Zinovij Stoljar

Zinovij Stoljar wurde am 20.1.1924 in Krasnie Okna geboren. 1940 beendete er die Schule in Tiraspol. Dort begann er, Musik zu lernen (Geige). 1950 folgt das musikalische Hochschulstudium in Odessa, Fachrichtung Musiktheorie und Geschichte. Ab 1947 arbeitet er als Pädagoge und Lektor. Ab 1954 lebt er in Kischinev. 1973-1994 ist er als Mitarbeiter im Komponistenverband Moldawiens tätig. Ab 1994 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für die Geschichte und Kultur der Juden in Moldawien am Institut der nationalen Minderheiten der Wissenschaftsakademie der Republik Moldawien. Zinovij Stoljar nahm am Krieg gegen das faschistische Deutschland teil. Er wurde mit dem Orden des Großen Vaterländischen Krieges und mit Medaillen ausgezeichnet. Er ist Träger des Ehrentitels verdienter Künstler von Moldawien. Er veröffentlicht in der Presse seit 1950. Etwa 500 Artikel in den Zeitschriften und Zeitungen von Kischinev, Moskau und anderen Städten wurden veröffentlicht - ebenso in Israel und den USA. Er ist der Autor einer Reihe von Monographien und Broschüren sowie Artikeln in wissenschaftlichen Forschungssammlungen.

 

Bei Mandelbaum sind erschienen:

A yiddishe Doyne

 

Menü