Fritz Keller

Fritz Keller, Jahrgang 1950, ist Historiker und Lebensmittelpolizist. Er lebt in Wien. Seine Publikationen konzentrieren sich insbesondere auf die Geschichte der Arbeiterbewegung, unter anderem gab er 1998 das Buch »Die 68er. Eine Generation und ihr Erbe« zusammen mit Bärbel Danneberg, Aly Machalicky und Julius Mende heraus und arbeitete in der Österreichischen Historikerkommission mit.

 

Bei Mandelbaum sind erschienen:

Wien, Mai ´68

Ein Leben am Rande der Wahrscheinlichkeit

 

Menü