Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der mandelbaum verlag ist in erster Linie ein Sachbuchverlag. Ausflüge in die Welt der literarischen Prosa finden Sie hier.

Seiten: 1 2 3 (29 Bücher)

H.C. Artmann

Schreibe mir, meine Seltsame, schnell
Briefe an Didi 1960–1970. Mit Illustrationen von Susanne Schmögner - herausgegeben von Didi Macher und Ulf Birbaumer

1960 schrieb H.C. Artmann Sehnsuchtsbriefe, denen er oft später veröffentlichte Liebesgedichte beilegte, aber auch aufmunternde, witzige Postkarten, adressiert an die junge Kärntner Schauspielerin Didi Macher in Klagenfurt, wo sie gerade eine längere Krankheit auskurieren musste und die der Dichter dort regelmäßig besuchte. Seine brieflichen und lyrischen Verbarien ergänzte...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Ruth Klüger

Marie von Ebner-Eschenbach
Anwältin der Unterdrückten

Am 12. März 2016 jährte sich der Todestag von Marie von Ebner-Eschenbach zum 100. Mal. Aus diesem Anlass hält die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger im Rahmen der Reihe »Autorinnen feiern Autorinnen« eine Festrede zu Ehren der österreichischen Schriftstellerin.
Marie von Ebner-Eschenbachs Werk ist fest im literarischen Kanon verankert, dennoch wurden...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Andreas Pittler

Das Totenschiff
Roman

Stoff für diesen Briefroman ist ein vergessenes Kapitel des Holocaust: David wächst im Rumänien des Diktators Antonescu heran, der den Nazis in Sachen Juden­verfolgung kaum nachsteht. Für Davids Vater ist rasch klar, dass er und sein Sohn nur eine Überlebenschance haben: Flucht! Es gelingt ihm, eine Schiffspassage nach Palästina zu ergattern, doch das Schiff entpuppt sich...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Marlen Schachinger

Über Betty Paoli
Autorinnen feiern Autorinnen

Betty Paoli gilt nicht nur als bedeutendste österreichische Lyrikerin des 19.Jahrhunderts, sondern auch als erste Journalistin hierzulande. Adalbert Stifter sagte über die Kollegin: »Das Weib ist durch und durch Genie [ ... ]«. Ihr genauer Blick sowie ihre scharfe Zunge waren gefürchtet, ihre kritischen Analysen hatten Einfluss.
Zum zweihundertsten Geburtstag dieser...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Erna Wipplinger, Margit Niederhuber, Christoph Kepplinger (Hg.)

Jura Soyfer. Ein Lesebuch


Jura Soyfers Werk ist ein Dokument der 1930er Jahre und dennoch heute immer noch aktuell. Seine Gedichte, Feuilletons, Theaterstücke und Kabarettnummern handeln von der Selbstbestimmung des Menschen im Zeitalter einer rasanten technischen Entwicklung, aber auch von der Utopie einer gerechten Gesellschaft. Sie sind unterhaltend, spannend und aktuell. Das Buch bietet...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Susanna Germano

Faust I und die Tante Helene
Roman einer Kindheit


Susanna Germanos Roman ist atemberaubend geschriebene Zeitgeschichte. Kind von Schauspielereltern, das sich die Welt aus Theaterrollen zusammenbaut, beschreibt sie die Jahre zwischen 1925 und 1945. Germano erzählt eine eindrückliche und dichte Geschichte aus der Sicht eines Kindes und einer Jugendlichen, die ihre eigene Rolle in einer Welt des aufkommenden Faschismus...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Peter Ulrich Lehner (Hg.)

widerstand und freiheitskampf
lyrische beiträge des 20. jahrhunderts aus österreich

Widerstand und Freiheitskampf sind das zentrale Thema dieser Anthologie von Gedichten aus Österreich. Es sind literarische Beiträge zur politischen Aufklärung über den Faschismus. Daher beschränkt sich diese nicht auf Gedichte, die den Faschismus anprangern oder seine Schreckensherrschaft naturalistisch schildern. Die Auswahl beleuchtet vielmehr die gesellschaftlichen...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Susanna Germano

Das geglückte Leben
Roman

Gibt es ein »richtiges« Leben?
Rom 2007. Der Streit eines alten Ex-Ehepaares über einen unaufgeräumten Keller voller uralter Briefe und Schriften löst eine Geschichte aus. In stetig wechselnden Kulissen und Zeitebenen entfalten sich die Leidenschaften und abenteuerlichen Erlebnisse der Protagonisten.
Der zweite Roman von Susanna Germano, inspiriert von ihrem...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Ditha Brickwell

Verletzte Paradiese
Novelle mit farbigen Illustrationen von Linda Wolfsgruber

»Verletzte Paradiese ist ein böses Märchen aus den härteren Zeiten des Global Business« Rolf Strube im Tagesspiegel vom 28.4.2009
»Ein wunderbares Kabinettstück, sehr raffiniert ? und spannend, was will man mehr ... « Jürgen Engler, »neue deutsche literatur«

Zwei Menschen begegnen einander in einem Winzerhaus auf einem Weinberg mit Blick auf Wien. Der...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Friedrich Strassegger

Goldsteins Geständnis
Roman

»Das ist eine derartig phantastische Geschichte, dass sie nur wahr sein kann. So etwas kann man nicht erfinden. Im gleichen Maße wie diese absolut irrsinnige Handlung und deren Spannung bis zur letzten Seite beeindrucken mich die enormen Detailkenntnisse« Johannes Mario Simmel

Das Wiener [zum Buch] [in den Warenkorb]


Seiten: 1 2 3 (29 Bücher)