Asylkoordination (Hg.)


Annäherungen

Junge Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen

Junge Flüchtlinge, die allein nach Österreich kommen, bewegen sich ohne schützenden Familienverband in einem fremden Land, und Vieles ist neu, unverständlich, ungewohnt. Das Projekt connecting people versucht seit 5 Jahren, diese jungen Menschen mit erwachsenen ÖsterreicherInnen in Patenschaften zusammen zu bringen, damit sie den Alltag besser meistern. Es sind Begegnungen, die sich höchst unterschiedlich gestalten, denn gegenseitiges Verständnis, Gewöhnung, Vertrauen sind komplizierte Prozesse unter komplizierten Bedingungen. Zur Sprachgrenze kommen Mentalitätsunterschiede sowie kulturelle und religiöse Unterschiede. Der fehlende Zugang zum Arbeitsmarkt, wenig Ausbildungsmöglichkeiten, lange Asylverfahren und wenig Zukunftsperspektiven führen oft auf beiden Seiten zu problematischen Situationen.
Diese Texte erzählen offen, mit wachem und kritischem Blick von Begegnungen und ihren Rahmenbedingungen. PatInnen geben Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt ihrer Patenschaften, und Jugendliche erzählen von ihren Hoffnungen, Zweifeln und Ängsten, von ihren Erfahrungen in der Fremde und der Begegnung mit ihren PatInnen. Zu Wort kommen sowohl PatInnen und Jugendliche, die seit Anfang an dabei sind als auch solche, die erst vor einem halben Jahr zueinander gefunden haben.

Asylkoordination (Hg.)
Annäherungen
Junge Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen
17.80 €
188 Seiten
Format: 15x23
Hardcover
ISBN: 978385476-178-5
Erschienen: April 2006
vergriffen

 

Menü