Gerald Hödl, Karin Fischer, Wiebke Sievers (Hg.)


Klassiker der Entwicklungstheorie

Von Modernisierung bis Post-Development

Das Nachdenken über Entwicklung und Unterentwicklung hat eine lange, faszinierende Geschichte – die Geschichte der Entwicklungstheorie. Dieses Buch präsentiert die wichtigsten Denkschulen anhand ihrer einflussreichsten und prägnantesten Texte, von denen einige hier erstmals auf Deutsch zugänglich gemacht werden. Der theoretische Bogen spannt sich von den Wachstumstheorien der 1940er Jahre bis zu markanten Ansätzen der jüngsten Vergangenheit. Der Band bietet damit einen kompakten Überblick über das Entwicklungsdenken der letzten sieben Jahrzehnte.
Mit Texten von: Peter T. Bauer, Veronika Bennholdt-Thomsen, Ester Bo­serup, Arturo Escobar, Andre Gunder Frank, Albert O. Hirsch­man, Alex Inkeles, Ivan Illich, Deepak Lal, Maria Mies, Gunnar Myrdal, Raúl Prebisch, Paul N. Rosenstein-Rodan, Walt Whitman Rostow, Amartya Sen, Immanuel Wallerstein.

REZENSIONEN:

»Lest mehr Klassiker« tituliert Britt Weyde in der Publikation der ila - Informationsstelle Lateinamerika Nr. 374 vom April 2014.

 

Von Gerald Hödl sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Entwicklung und Unterentwicklung

Rhythmen der Globalisierung

 

Von Karin Fischer sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Entwicklung und Unterentwicklung

Gerald Hödl, Karin Fischer, Wiebke Sievers (Hg.)
Klassiker der Entwicklungstheorie
Von Modernisierung bis Post-Development
16.80 €
224 Seiten
Format: 12 x 18
Softcover
ISBN: 978385476-275-1
Erschienen: November 2008
lieferbar

 

Menü