Andrea Binsfeld, Ilja Steffelbauer (Hg.)


Krieg in der antiken Welt

Krieg hinterlässt tiefe Einschnitte - Einschnitte in das Leben der Menschen, Einschnitte aber auch in der Darstellung der Ereignisse durch die Historiker. Nicht umsonst werden Epochengrenzen durch Kriege definiert. Perser, Etrusker, Spartaner, Thebaner, Kelten, Römer, Latiner, Gallier, Makedonier und Griechen ... die Liste der Krieg führenden Völker in der Antike lässt sich lange fortsetzen.
Dieser Band ist die verbesserte Neuauflage des ersten von fünf Bänden, die der Bedeutung des Krieges von der Antike bis in die globalisierte Welt der Moderne nachspüren. Beginnend mit den frühen Staatenbildungen in Griechenland bis zum römischen Militär in der Spätantike zeichnet er nicht allein eine Geschichte der Kriege des Altertums nach, sondern untersucht auch die vielfältigen Auswirkungen, die der Krieg auf den Raum, die Technik, die Mentalität und die Gesellschaft hatte.

 

Von Ilja Steffelbauer sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Krieg in der europäischen Neuzeit

Naturkatastrophen

Andrea Binsfeld, Ilja Steffelbauer (Hg.)
Krieg in der antiken Welt
28.00 €
240 Seiten
Format: 15 x 24
englische Broschur
ISBN: 978385476-393-2
Erschienen: Dezember 2014
vergriffen

 

Menü