Rita Henss


Mohn

mandelbaums kleine gourmandise Nr. 6

Der Tröster und Linderer von Sorgen - diese mythologische Bedeutung des Mohns basiert auf einer griechischen Sage, in der die Göttin Demeter während ihres Schlafes durch Mohnsamen von ihrem Kummer befreit wurde.
Die Vielfalt der Mohn-Rezepte ist groß: Die Palette reicht von süßen Strudeln, Sternchen und Nudeln bis zu Fisch in Mohnpanier oder Fleisch mit süß-sauren Mohnnudeln.
Mohn, Papaver, ist eine Gattung der Mohngewächse mit meist europäisch-vorderasiatischen Arten. Er ist vor allem als Schlafmohn sowie zur Gewinnung von Opium und von Mohnöl von Bedeutung. Das Mohnöl brannte früher als Leuchtmittel in Kirchen, heute gilt es wegen seiner ungesättigten Fettsäuren als besonders gesundes Speiseöl.

PRESSESTIMMEN

Das Hamburger Designmagazin PAGE stellt die Reihe der kleinen gourmandisen im aktuellen Heft sowie auf der Website www.page-online.de vor. Online ab 14.März 2017.

Helga Gartner bespricht die kleinen gourmandisen Spargel, Mohn, Holunder in der Tageszeitung Der Standard vom 14.5.2016.

Maria Mail-Brandt rezensiert unter garten-literatur.de im Mai 2016.

Brigitta Maczek empfiehlt das Buch in der Mai-Ausgabe 2016 des Magazins Brunnenviertler .

 

Von Rita Henss sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Zimt

Safran

Rita Henss
Mohn
mandelbaums kleine gourmandise Nr. 6
12.00 €
60 Seiten
Format: 11x19
Gebunden
ISBN: 978385476-504-2
Erschienen: März 2016
lieferbar