Paul Parin


Zu viele Teufel im Land

Aufzeichnungen eines Afrikareisenden

Paul Parin, Goldy Parin-Matthèy, Fritz Morgenthaler und Ruth Morgenthaler-Mathis unternahmen acht gemeinsame Reisen in Länder südlich der Sahara. Die Reisen fanden zwischen 1954 und 1977 statt, also vor dem Ende der Kolonialzeit und in den ersten Jahren der Unabhängigkeit der westafrikanischen Staaten.
Der Weltbürger, Ethnopsychoanalytiker und Schriftsteller Paul Parin begegnet den Auswirkungen dessen, was die europäischen Kolonisatoren einst in Gang gesetzt haben.
Die zwölf Erzählungen, die in diesem Band versammelt sind, hat Parin aus seinen Erinnerungen 1983 und 1984 zusammengefügt. Die zeitliche Abfolge der Erzählungen und manchmal sogar die Geographie hat er dabei nicht streng beachtet – im Vordergrund steht das Persönliche in den Begegnungen in Afrika, das durch die Erzählkraft des Autors den Leser in seinen Bann zieht.

 

Von Paul Parin sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Die Jagd - Licence for Sex and Crime

Werkausgabe Paul Parin

Beziehungsgeflechte

Untrügliche Zeichen von Veränderung

Paul Parin
Zu viele Teufel im Land
Aufzeichnungen eines Afrikareisenden
22.00 €
ca. 240 Seiten
Format: 15 x 24
englische Broschur
ISBN: 978385476-853-1
Erschienen: Oktober 2019
lieferbar

 

Menü