»Kochbuchflaute? Keine Spur!« Rezension von Armin Thurnher


 

Zum Beispiel merkt sie an: Ohne Zweifel könnten sich die Bordelaiser über ihre ‚Emporkömmlingsküche, die erst Ende des 18. Jahrhunderts entstand’, mit ihrer Weinproduktion hinwegtrösten. Ihr Buch hieß im Original ‚French Provincial Cooking’. Margot Fischer hat es nicht nur glänzend übersetzt, sondern auch mit erhellenden Anmerkungen versehen. Jamie Oliver und Hugh Fearnley-Whittingstall gehörten zu Elizabeth Davids Verehrern; nach diesem Buch vertseht man, warum. Ein ausführlicher Apparat (Kochbücher, Glossar) macht dieses Werk vollends unersetzbar.«

 

Nachzulesen in FALTER 41/2017 vom 13.10.2017 (S. 54)

 

Diese und alle weiteren euphorischen Rezensionen können Sie beim BUCH nachlesen!