Persönlichkeiten & Biographien



Michaela Feurstein-Prasser, Gerhard Milchram
JEWISH VIENNA

 

My Vienna is a bleeding joke, a wound that won´t heal. No city is funnier than Vienna, not even Tel Aviv. Robert Schindel
A joke that the reader can experience in all its gravity in this book. Historical and practical information together with numerous illustrations and maps will help interested ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Günter Schütt
KARL KRAUS UND SEIN VERHäLTNIS ZUM (OST-)JUDENTUM

 

Schon zu Lebzeiten hat Karl Kraus als Schriftsteller und jahrzehntelanger Herausgeber der »Fackel« massiv polarisiert. Sein Verhältnis zum Judentum gehört zweifelsohne zu den kompliziertesten Sachverhalten in seiner Rezeptionsgeschichte, zumal er keineswegs davor zurückschreckte, auch jüdische ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Rosdolsky-Kreis
MIT PERMANENTEN GRüSSEN

Leben und Werk von Emmy und Roman Rosdolsky

 

Die Biografie von Emmy und Roman Rosdolsky gewährt Einblicke in die Linke im Wien der Zwischenkriegszeit und stellt maßgebliche Beiträge zu marxistischer Theorie und konsequentem Widerstand gegen den Faschismus vor.
Sie handelt von zwei Menschen, die ihren sozialistischen Idealen ein Leben lang ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Camilla Hirsch
TAGEBUCH AUS THERESIENSTADT

herausgegeben von Beit Theresienstadt

 

»Man wird so abgestumpft von dem vielen Leid und Elend, dass es einen fast nicht mehr berührt« schreibt Camilla Hirsch in ihrem Tagebuch-Eintrag vom 3.9.1942. Die 73 Jahre alte Wienerin wird 1942 ins KZ Theresienstadt deportiert, in dem sie bis 1945 überlebt.
Es handelt sich um ein ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lis Malina (Hg.)
DEAR PAPA, HOW IS YOU?

Das Leben Erich Wolfgang Korngolds in Briefen

 

Zahlreiche neu entdeckte Korrespondenzen des Komponisten geben ein selbstredendes Zeugnis eines bewegten Lebens der hochkarätigen Künstlerfamilie. Von der brennenden Liebe der Eheleute bis hin zum Exil in Amerika - der kreative Schreiber bewahrt stets Witz und Phantasie.

Erich an H. und R. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Franz Marek
BERUF UND BERUFUNG KOMMUNIST

Lebenserinnerungen und Schlüsseltexte herausgegeben und eingeleitet von Maximilian Graf und Sarah Knoll

 

Neben einem biografischen Abriss werden die Lebenserinnerungen des österreichischen Kommunisten erstmals veröffentlicht. In den Schlüsseltexten wird seine Bedeutung als Vordenker des Eurokommunismus sichtbar.
Franz Marek war von »Beruf und Berufung Kommunist« wie Eric Hobsbawm festgehalten hat. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Marianne Enigl
BALDERMANN

Wien 1903–Berlin-Plötzensee 1943. Eine Arbeitergeschichte im Roten Wien

 

Mit dieser Biografie von Josef Anton Baldermann, einem der vielen Unbekannten, die vom NS-Regime zum Tode verurteilt wurden, leistet Autorin Marianne Enigl einen Beitrag dazu, »dass wir zunehmend Stimmen und Geschichten hören, die vorher an den Rand gedrängt worden sind.« (Mary Fullbrook)
Es gibt ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sandra Wiesinger-Stock
HANNAH FISCHER – »DAS EXIL WAR MEINE UNIVERSITäT«

 

Hannah Fischer musste Österreich mit 13 Jahren - von den Nationalsozialisten verfolgt - verlassen. Im Exil in Großbritannien wurde sie Schülerin Anna Freuds. Nach ihrer Rückkehr 1946 und ihrem Studium an der Universität Wien sorgte sie als Kinderpsychologin und psychoanalytisch orientierte ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Ruth Klüger
MARIE VON EBNER-ESCHENBACH

Anwältin der Unterdrückten

 

Am 12. März 2016 jährte sich der Todestag von Marie von Ebner-Eschenbach zum 100. Mal. Aus diesem Anlass hält die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger im Rahmen der Reihe »Autorinnen feiern Autorinnen« eine Festrede zu Ehren der österreichischen Schriftstellerin.
Marie von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christian Reder
DEFORMIERTE BüRGERLICHKEIT

 

Geboren 1944 in Budapest und aufgewachsen in Wien rekonstruiert der Autor ihm familiär bekannte Beziehungen zeitgeschichtlich relevanter Personen als explizit kritische Sicht auf eine nachwirkend deformierte Bürgerlichkeit. Der Vater profitierte als Arisierungsbeauftragter für den Holzhandel, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Adelmo Cervi
MEINE 7 VäTER

Als Partisan gegen Hitler und Mussolini aufgezeichnet von Giovanni Zucca, übersetzt von Gernot Trausmuth

 

Ein Sohn, der selber in die Jahre gekommen ist, begibt sich auf die Spurensuche nach seinem Vater und dessen sechs Brüdern. Ihr Schicksal zählt zu den großen Kapiteln der italienischen Resistenza, des Widerstands gegen den Faschismus und die Besatzung Italiens durch die deutsche Wehrmacht zwischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Robert Sommer
POESIE UND DISZIPLIN

Dieter Schrage und der unterirdische Strom der Anarchie

 

Das große A im Kreis, auf die Mauern jeder Stadt dieser Welt gesprayt, verlässt seine Nischen. Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst, Popmusik und anderen Wirkungsfeldern stoßen nicht mehr auf Unverständnis, wenn sie sich zum Anarchismus bekennen - und sie tun das umso mehr, seit die aktuelle ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Norbert Franz, Thomas Kolnberger, Pit Péporté (Hg.)
BEVöLKERUNGEN, VERBINDUNGEN, GRUNDRECHTE

Festschrift für Jean-Paul Lehners

 

Demographie, Globalgeschichte und Menschenrechte
Auch so hätte der Titel dieses Buches zu Ehren Jean-Paul Lehners lauten können. In und zwischen diesen drei wissenschaftlichen Themenbereichen
haben sich die Interessen des Jubilars am nachhaltigsten entfaltet. Zugleich überschreitet dieser Band ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Peter Haumer
JULIUS DICKMANN

»... daß die Masse sich selbst begreifen lernt«. Politische Biografie und ausgewählte Schriften

 

Julius Dickmann (1894-1942) war ein bedeutender marxistischer Theoretiker der Zwischenkriegszeit. Es gibt bislang keine Neuauflage seiner Schriften. Lediglich im Internet kursieren einige wenige Artikel von ihm. Die Schriften Dickmanns sind von großer Originalität und hohem theoretischen Niveau. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sepp Linhart, Harald Pöcher (Hg.)
WIE DER ALPINE SKILAUF NACH JAPAN KAM

Das Wirken Theodor von Lerchs 1910-1912

 

Der k.u.k. Offizier Theodor von Lerch (1869-945) zählt in Japan neben Mozart zu den bekanntesten Österreichern. Er gilt dort als eine Art Kulturheros, der den alpinen Skilauf beim japanischen Militär einführte und etablierte.
Als Schüler des berühmten Lilienfelder Skipioniers Matthias Zdarsky ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Hansjörg Seckauer, Christine Stelzer-Orthofer, Brigitte Kepplinger (Hg.)
DAS VORGEFUNDENE UND DAS MöGLICHE

Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral

 

Gesellschafts- und Sozialpolitik bewegt sich stets im Spannungsfeld zwischen ökonomischen Vorgaben und Restriktionen sowie ethisch-moralischen Prinzipien und Zielvorstellungen. Dies spiegelt sich auch in den Beiträgen dieser Festschrift wider, die mehrheitlich soziale und politische Verhältnisse ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Adelheid Mayer, Elmar Samsinger
FAST WIE GESCHICHTEN AUS 1001 NACHT

Die jüdischen Textilkaufleute Mayer zwischen Europa und dem Orient

 

»Der Stoff einer 140 Jahre alten Familiengeschichte«

Gemeinsam mit Adelheid Mayer erzählt Elmar Samsinger die bewegte Familien- und Firmengeschichte der Textilkaufleute Mayer. Die Saga spiegelt Höhen und Tiefen österreichischer Konfektionsgroßhändler in Wien und in der Levante sowie 140 Jahre ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Emmanuel Mbolela
MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA

Zwischen Widerstand, Flucht und Exil - Mit einem Vorwort von Jean Ziegler - 4. Auflage

 

»Emmanuel Mbolelas Buch ist deshalb so beeindruckend, weil es nicht nur ein Buch der mutigen, detailgenauen Brandmarkung ist, sondern auch ein Buch der unausrottbaren Hoffnung. Ein Buch des Widerstandes, des Aufstandes des Gewissens.«
JEAN ZIEGLER

Emmanuel Mbolela schreibt in seiner ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Georg Friesenbichler, Hubert Friesenbichler
DIE DREI LEBEN DES HUBERT F.

Vom jungen Nazi-Gegner zum linken Journalisten. Mit einem Anhang zur Parteipublizistik nach 1945

 

Kann man durch Karl May zum Antifaschisten werden? Ja, wenn man lieber Winnetou liest, als sich in Deutschem Jungvolk und der HJ zum stählernen Herrenmenschen drillen zu lassen. Hubert Friesenbichlers Hass auf Hitler wird so groß, dass er mit 16 Jahren sein kleinbürgerliches Elternhaus in Salzburg ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Augusto Boal
HAMLET UND DER SOHN DES BäCKERS

Die Autobiografie, übersetzt von Birgit Fritz und Elvira M. Gross. Herausgegeben von Birgit Fritz

 

Augusto Boal - Erfinder der international anerkannten Methode des Forumtheaters und des Theaters der Unterdrückten. Auf seinen Reisen um die Welt war er unter anderem eine Inspiration für LehrerInnen, PsychotherapeutInnen, GefängnisinsassInnen, SchauspielerInnen und SozialpädagogInnen, aber immer ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Julia Danielczyk (Hg.)
JOSEF MEINRAD

Der ideale Österreicher

 

2013 wäre der virtuose Volksschauspieler Josef Meinrad 100 Jahre alt geworden. Seine Interpretationen typischer Wiener Charaktere, wie Nestroys Weinberl, Raimunds Valentin oder Hofmannsthals Theodor sind bis heute legendär. Sprachlich wie darstellerisch brillant, zählte er zu den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Johanna Mertinz, Winfried Garscha (Hg.)
MUT, MUT - NOCH LEBE ICH

Die Kassiber der Elfriede Hartmann aus der Gestapo-Haft

 

1942 zerschlug die Geheime Staatspolizei eine in Wien und Niederösterreich tätige Jugendgruppe, die Widerstand gegen den Nationalsozialismus leistete. Die Mitglieder dieser Gruppe waren alle sehr jung, meist kaum über 20 Jahre alt. Auch Elfriede Hartmann war zum Zeitpunkt ihrer Verhaftung noch ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Maria Mesner, Heidi Niederkofler (Hg.)
JOHANNA DOHNAL

Ein politisches Lesebuch

 

Leitidee dieses Buchs ist es, einige programmatische Reden Johanna Dohnals (1939-2010) einem größeren Publikum zugänglich zu machen.
Johanna Dohnal war von 1979 bis 1995 Staatssekretärin für Frauenfragen bzw. Frauenministerin. Darüberhinaus war sie eine zentrale Politikerin der Zweiten Republik, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Raphaela Kitzmantel
DIE JIDDISCHE WELT VON GESTERN

Josef Burg und Czernowitz

 

»In einem jiddischen Schtetl« im habsburgischen Kronland Bukowina wurde der Schriftsteller Josef Burg 1912 geboren. Bereits als Jugendlicher zieht er mit seiner Familie in die k.u.k. Provinzhauptstadt Czernowitz, wo er sich den jiddischsprachigen Kreisen anschließt. Er verbringt die Jahre 1935-38 ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christoph Lind, Georg Traska
HERMANN LEOPOLDI, HERSCH KOHN

Eine Biographie

 

Der Künstler Hermann Leopoldi war einer der begabtesten und meist gefeierten Komponisten, Pianisten, Sänger und - wie er sich selbst nannte - »Klavierhumoristen« des Wiener Liedes sowie des deutschsprachigen Schlagers der 1920er bis 1950er Jahre. Kurz vor dem endgültigen Durchbruch Anfang der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eva Eisenstaedt
ZWEIMAL ÜBERLEBEN

Von Auschwitz zu den Müttern der Plaza de Mayo. Die Geschichte der Sara Rus

 

Sara Rus stammt aus Polen. Sie war 12 Jahre alt, als die Nazis sie und ihre Familie ins Ghetto Lodz brachten, bis sie im Juli 1944 nach Auschwitz-Birkenau deportiert wurde. Am 5. Mai 1945 wurden sie und ihre Mutter aus dem KZ Mauthausen befreit. Nach vielen Irrwegen, unter anderem ein Jahr in ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Renald Deppe, Bodo Hell, Brigitta Höpler (Hg.)
LINDE TRöSTET SCHUBERT

Waber retrospektiv und Weggefährten

 

Das Buch zur Ausstellung im Leopold Museum. Anlässlich des 70. Geburtstags von Linde Waber findet im Wiener Leopold Museum eine Austellung über ihr Schaffen statt. Im Rahmen der Austellung, die von Februar bis Mai 2010 dauert, wird es ein vielfältiges Programm mit Musik, Konzerten und Lesungen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Otto Tausig
KASPERL, KUMMERL, JUD

Eine Lebensgeschichte, aufgezeichnet von Inge Fasan

 

»Ich habe Glück gehabt in diesem Leben. Wie oft könnte ich schon tot sein! Hitler, Krieg und Herzinfarkt und immer bin ich noch da, 88 Jahre alt, und erzähle mein Leben.« Kasperl, Kummerl, Jud - die drei Leben des Otto Tausig: der Komödiant, der Theatergeschichte schrieb, der ehemalige Kommunist, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Marlen Schachinger
HERTHA FIRNBERG

Eine Biographie

 

Hertha Firnberg hat das Österreich der Nachkriegszeit mitgeprägt. Zum 100. Geburtstag erscheint ihre Biographie im September 2009.
Als Vorsitzende des Bundesfrauenkomitees und erste sozialistische Ministerin wählte sie sich ihr Ressort selbstbewusst: Keines, dem man das Schildchen typisch-weiblich ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Renata Schmidtkunz
IM GESPRäCH – URI AVNERY

»Ich hoffe und glaube, dass ich den Frieden noch erlebe«

 

»Ich habe in den letzten 71 Jahren meines Lebens keinen einzigen Tag des Friedens erlebt. Ich hoffe und glaube, dass ich den Frieden noch erlebe.« Uri Avnery in einer Rede, die er im Juni 2005 in Salzburg hielt.
Was ist dieser Mann? Ein Träumer? Ein Wirklichkeitsverdränger? Ein Heilsverkünder ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Ulrike Felber (Hg.)
AUCH SCHON EINE VERGANGENHEIT

Gefängnistagebuch und Korrespondenzen von Bruno Kreisky

 

»Wir, die 25jährigen, wir haben also auch schon eine Vergangenheit«, resümierte Bruno Kreisky nach einem halben Jahr Haft in den Gefängnissen des austrofaschistischen Regimes. Während der Zeit seiner Inhaftierung im Jahr 1935 verfasste Bruno Kreisky ein Gefängnistagebuch - eine bisher ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Renata Schmidtkunz
IM GESPRäCH – CHRISTINA VON BRAUN

»In der Geschlechtsordnung zeigt sich das Unbewusste jeder Kultur«

 

1918 erlangten die Frauen in Österreich und Deutschland das Wahlrecht. Ein langer Kampf war diesem Ereignis voraus gegangen, ein langer Kampf der Frauen um Gleichberechtigung in allen Bereichen des Lebens sollte folgen. Die Forderungen der frühen Frauenbewegung nach »gleichem Lohn für gleiche ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Renata Schmidtkunz
IM GESPRäCH – PETER USTINOV

 

Einer der bedeutendsten Schauspieler des 20. Jahrhunderts und ein vielseitiger Künstler war Sir Peter Alexander Baron von Ustinov (1921–2004). Ustinov erlangte nicht nur als Charakterdarsteller in zahllosen Hollywood-Filmen Weltruhm, sondern war auch als Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Beatrix Müller-Kampel
JAKOB WASSERMANN

Eine biographische Collage

 

Hätte es vor ihm den Roman nicht gegeben, er wäre der Mann gewesen, ihn zu erfinden (...).« schwärmte Heinrich Mann, für den Jakob Wassermann »der Romancier von Geblüt« war.
Dem mit seinen Gedichten, Essays, Romanen wie »Der Fall Maurizius«, »Die Juden von Zirndorf« oder seiner Autobiographie ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Cécile Cordon
ICH WEIß, WAS ICH WERT BIN!

Irma Trksak - Ein Leben im Widerstand

 

»Wir Kinder haben mit dem Vater die verbotene Arbeiterzeitung verbreiten geholfen. Sie wurde von Otto Bauer in Brünn herausgebracht und wir haben sie heimlich verteilt in Wien. Meine Geschwister und ich haben schon von klein auf Widerstandsarbeit geleistet. Bereits in den tschechischen Schulen des ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ALAKUS, Baris / KNIEFACZ, Katharina / REISINGER, Werner (Hg.)
CHEVOLUTION

Mythos und Wirkung des Ernesto Guevara

 

Wer war »Ché« wirklich? Dutzende Publikationen haben sich seit seinem Tod 1967 mit der Person Ernesto Guevara auseinandergesetzt und seine Rolle als Befreiungskämpfer, Politiker und Visionär in Lateinamerika und Afrika thematisiert. In den 1970-er Jahren erschienen auch im deutschsprachigen Raum ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eveline List
MUTTERLIEBE UND GEBURTENKONTROLLE - ZWISCHEN PSYCHOANALYSE UND SOZIALISMUS

Die Geschichte der Margarethe Hilferding-Hönigsberg

 

Margarethe Hönigsberg - nach ihrer Heirat Hilferding-Hönigsberg - absolvierte als erste Frau in Österreich ein Medizinstudium und war ebenfalls als erste Frau Mitglied der »Wiener Psychoanalytischen Vereinigung«. Sie stammte aus dem jüdischen Großbürgertum und der Tradition der 1848-er Revolution. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Heinz Lunzer, Viktoria Lunzer-Talós, Marcus G. Patka
»WAS WIR UMBRINGEN«

›Die Fackel‹ von Karl Kraus

 

Eines Tages, soweit das Auge reicht, alles - rot. [...] Auf den Straßen, auf der Tramway, im Stadtpark, alle Menschen lesend aus einem roten Heft...!
Robert Scheu, 1909

Vor 100 Jahren blitzte zum ersten Mal überall in Wien das leuchtende Rot der von Karl Kraus (1874-1936) herausgegebenen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christina Pal
HEINRICH STEINITZ - ANWALT UND POET

Eine Biographie

 

Gerechtigkeit und Menschenwürde waren richtungsgebende Werte im Leben Heinrich Steinitz´, das aufs Engste mit der österreichischen Zeitgeschichte und der Geschichte des Roten Wien verknüpft war.
In Bielitz (Österreichisch-Schlesien) geboren, zog es den jungen Steinitz ins Wien des Fin-de-Siècle, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sabine Mayr
DIE STERNFELDS

Biographie einer Familie

 

Ende des 18. Jahrhunderts ließ sich die Familie Sternfeld aus Nikolsburg im ungarischen Dunaszerdahely bei Bratislava nieder, das bekannt war für die große Frömmigkeit der dortigen jüdischen Gemeinden. Die Stadt galt als Inbegriff der religiösen Tradition und des orthodoxen Erbes. Michael Sternfeld ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Albert Ottenbacher
EUGENIE GOLDSTERN

Eine Biographie

 

Albert Ottenbachers romanhafte Biographie der Wiener Pionierin der Volkskunde Eugenie Goldstern zeigt ein Leben, geprägt vom untergehenden Zarismus, dem Antisemitismus in Wien und schließlich dem Faschismus.
Goldstern wird 1883 in Odessa geboren. Sie flüchtet vor den großen Progromen 1905 nach ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN