Dienstag, 17. Juni 2014, 19 Uhr


Autorinnen feiern Autorinnen

 

***
Ab 2014 wird jährlich eine Wiener Autorin eine Festrede zu Ehren einer bedeutenden verstorbenen Wiener Schriftstellerin verfassen und veröffentlichen.

Mit ihrem Buch »Die Waffen nieder!« erlangte Suttner weltweite Aufmerksamkeit, der Band wurde in 27 Sprachen übersetzt. Suttner gründete zahlreiche Friedensgesellschaften und war Präsidentin des »Internationalen Friedensbüros« in Bern.

Unter verschiedenen Pseudonymen schrieb sie Kurzgeschichten und Essays. Auf ihre Anregung wurde der Friedensnobelpreis kreiert, den sie selbst 1905 als erste Frau entgegennahm. Bertha von Suttner verstarb unmittelbar vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges in Wien. Am 21. Juni jährt sich ihr Todestag zum 100. Mal.

Mit dieser Festrede von Marlene Streeruwitz und diesem Buch eröffnet die vom Literaturreferat der Kulturabteilung der Stadt Wien initiierte Reihe »Autorinnen feiern Autorinnen« ein für die österreichische Literatur und Literaturgeschichtsschreibung vielversprechendes neues Feld. Einerseits wird an Autorinnen erinnert, die die literarische Identität der Stadt Wien (mit)geprägt haben, andererseits werfen Wiener Autorinnen im Rahmen eines öffentlichen Vortrags ihren Blick auf das Oeuvre der jeweils Geehrten. So werden thematische, ästhetische, poetologische und biographische Verbindungen her-, vorherrschende Zuschreibungen in Frage gestellt, erweitert oder verworfen.

***
Programm:

Begrüßung: Andreas Mailath-Pokorny

Einleitung: Julia Danielczyk

Ort & Zeit: Wiener Rathaus, Stadtsenatssitzungssaal, Feststiege 1, Felderstraße, 1010 Wien

Dienstag, 17.Juni um 19:00 Uhr.

Um Antwort wird gebeten unter ines.lechner@wien.gv.at

Bestellmöglichkeit & weitere Infos: http://www.mandelbaum.at/books/764/7526/.

***

 

Menü