Montag, 19. Jänner 2015, 20 Uhr


"Mit den Augen in der Hand" Argentinische Jüdinnen und Juden erzählen

 

***

Erna Pfeiffer übersetzte Texte von 17 zeitgenössischen, argentinischen AutorInnen und führte Interviews mit ihnen. In den Texten begeben sich die AutorInnen auf Spurensuche nach ihren Wurzeln, ihrer Religion, ihrer Identität. Themen wie Reise und Rückkehr, Familie und Heimat(losigkeit), Exil und Holocaust sind, neben vielen anderen, Gegenstand ihrer Erzählungen und natürlich immer wieder Argentinien als »Fluchtpunkt«.
AutorInnen sind: Sergio Chejfec, Alicia Dujovne Ortiz, Manuela Fingueret, Luisa Futoransky, Mario Goloboff, Alicia Kozameh, Liliana Lukin, Andrés Neuman, Diana Raznovich, Reina Roffé, Sara Rosenberg, Mario Satz, Ana María Shua, Alicia Steimberg, Perla Suez, Mario Szichman, Susana Szwarc.

Programm:
Begrüßung durch den Kulturattaché der Argentinischen Botschaft

Frederic Lion liest ausgewählte Texte aus dem Buch

Herausgeberin und Übersetzerin Erna Pfeiffer spricht mit Charles Ritterband (war vier Jahre lang in Buenos Aires als Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung tätig) über das Buch und über das spezielle Schaffensumfeld in Argentinien.

Eine Reservierung ist erforderlich unter 01 8908836 (AB) oder per mail: contact@hamakom.at
Der Eintritt ist frei!


Zeit & Ort:
Montag, 19. Jänner 2015 um 20:00 Uhr
Ort: Theater Nestroyhof Hamakom
Nestroyplatz 1
1020 Wien

Veranstalter: mandelbaumverlag, Theater Nestroyhof Hamakom

Infos zum Buch & Bestellmöglichkeit: http://www.mandelbaum.at/books/764/7524


 

Menü