Donnerstag, 18. Februar 2016, 18.30 Uhr


Buchpräsentation "Ziegensteig ins Paradies - Exilland Portugal"

 

***

"Zwischen Spionage und Suppenküche, Rückständigkeit und neuem Schick - so lässt sich die Situation in der plötzlich von Kriegsflüchtlingen überschwemmten portugiesischen Hauptstadt in den 1940er Jahren charakterisieren. Lissabon erwies sich für politisch verfolgte Personen, kulturelle DissidentInnen und jüdische EmigrantInnen als der letzte offene Hafen aus dem von Hitler beherrschten Europa.
Anhand persönlicher Gespräche und Erinnerungen, literarischer Zitate und wissenschaftlicher Untersuchungen zeichnet Uli Jürgens den bisher kaum erforschten Fluchtweg über Südfrankreich nach Portugal nach. Die Spurensuche führt zu dem "ungehorsamen" Konsul Aristides de Sousa Mendes.
Friedrich Torberg, Käthe und Jacques Österreicher, Alma Mahler-Werfel, Otto von Habsburg, Karl Farkas, Arnold Wiznitzer, Anna und Herbert Blaukopf und Eugen Tillinger waren unter den vielen EmigrantInnen."

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Botschaft von Portugal statt.

Weitere Infos zum Buch & Bestellmöglichkeit: http://www.mandelbaum.at/books/764/7607

Zeit & Ort:

Donnerstag, 18. Februar um 18:30 Uhr im Jüdischen Museum Wien.

Ablauf:
Michael Baiculescu im Gespräch mit
Uli Jürgens, Autorin und Regisseurin &
Dr. Werner Hanak-Lettner, Chefkurator Jüdisches Museum Wien

 

Menü