Helga Amesberger, Katrin Auer, Brigitte Halbmayr


 

Helga Amesberger ist Politikwissenschafterin, Ethnologin und Soziologin.
Katrin Auer ist Politikwissenschafterin und Historikerin.
Brigitte Halbmayr ist Politikwissenschafterin und Soziologin.

Die Autorinnen haben als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Institut für Konfliktforschung (Wien) u.a. im „ZeitzeugInnen-Projekt Mauthausen“ zusammengearbeitet. Helga Amesberger und Brigitte Halbmayr haben zahlreiche, auch sozialhistorische Forschungsprojekte durchgeführt und gemeinsam mehrere Publikationen veröffentlicht, darunter: »›Schindlers Liste‹ macht Schule« (1995), »Rassismen« (1998), »Vom Leben und Überleben. Wege nach Ravensbrück« (2001) und »Rechtsextreme Parteien - eine mögliche Heimat für Frauen?« (2002). Bis heute forschen sie zu Frauen in Konzentrationslagern, insbesondere zu Frauen im KZ Mauthausen und weiterhin zu den ÖsterreicherInnen in Ravensbrück, siehe: www.ravensbrueckerinnen.at. Katrin Auer war auch Mitarbeiterin der Ausstellung »Wege nach Ravensbrück. Erinnerungen von österreichischen Überlebenden des Frauen-Konzentrationslagers« (1999). Alle drei Autorinnen sind seit vielen Jahren Freundinnen und Mitglieder der österreichischen Lagergemeinschaft Ravensbrück.
Helga Amesberger und Brigitte Halbmayr arbeiten nach wie vor am Institut für Konfliktforschung, Katrin Auer ist seit 2013 Geschäftsführerin des Museum Arbeitswelt Steyr.

 

Von Helga Amesberger sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Lebendiges Gedächtnis

»Arbeitsscheu und moralisch verkommen«

Stigma Asozial

 

Von Brigitte Halbmayr sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

»Arbeitsscheu und moralisch verkommen«

Stigma Asozial

Helga Amesberger, Katrin Auer, Brigitte Halbmayr
Sexualisierte Gewalt
Weibliche Erfahrungen in NS-Konzentrationslagern. Mit einem Essay von Elfriede Jelinek
19.90 €
420 Seiten
Format: 13.5x21
englische Broschur
ISBN: 978385476-525-7
Erschienen: August 2016
lieferbar

 

Menü