Editorial

 

14. Juni 2024 — 16. Juni 2024, Berlin
Linke Buchtage Berlin

 

Auf den 21. Linken Buchtagen vom 14. bis zum 16. Juni präsentieren und diskutieren Autor*innen in über 30 Veranstaltungen ihre jüngsten Neuerscheinungen. Parallel lädt eine Vielfalt linker und unabhängiger Verlage zum Erkunden ihrer aktuellen Programme ein.

Der Mandelbaum Verlag ist mit dabei – und stellt auch zwei Titel vor:

Am Samstag, den 15. Juni um 20 Uhr in der Buchhandlung Schwarze Risse: Working Class Daughters. Über Klasse sprechen mit Karolina Dreit & Kristina Dreit
Am Sonntag, den 16. Juni um 14 Uhr im SFE Raum 1:
Climate Engineering. Wie wir uns technisch zu Tode siegen, statt die Gesellschaft zu revolutionieren mit Annette Schlemm

 

» DETAILS



14. Juni 2024, 17.30 Uhr, Wien
Du bleda Bua

 

Little Rosie’s Kindergarten feat. Sarah Jung präsentieren ihr Klangbuch Du bleda Bua mit Texten von Christine Nöstlinger.

Das Konzert, das gleichzeitig die Albumpräsentation sein wird, findet direkt im Gemeindebau »Nöstlingerhof« statt. In den Gängen und Winkeln des Baus sollen so die berührenden Schicksale dieser Menschen dargestellt und greifbar gemacht werden.

Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Grätzeltreff Mitten in Hernals statt: Gschwandnergasse 59, 1170 Wien

Eindrücke aus dem Studio:
https://www.youtube.com/watch?v=_tAFZXT2D2g
https://www.youtube.com/watch?v=dEwITMwp3-4

Im Gedichtband Iba die gaunz oamen Leit zeigte die als Kinderbuchautorin weit über die Grenzen des deutschsprachigen Raums hinaus bekannte Autorin Christine Nöstlinger eine ganz andere Seite ihres literarischen Schaffens: Im Wiener Dialekt verfasste Lyrik, ans Herz gehende, aufrüttelnde Sozialstudien aus der Perspektive von Kindern, Männern und Frauen, heute so aktuell wie bei ihrem Erscheinen in den 70er und 80er Jahren.

» DETAILS



Adorno-Preis an Seyla Benhabib

 

Die 1950 in Istanbul geborene US-amerikanische Philosophin Seyla Benhabib erhält den Theodor-W.-Adorno-Preis 2024. Die Politikwissenschaftlerin sei „eine der international bedeutendsten Denkerinnen in der Tradition der Kritischen Theorie“, teilte die Stadt Frankfurt mit. Das von ihr entwickelte diskursethische Instrumentarium diene dazu, Gegensätze zu überwinden. Wir gratulieren herzlich!

Bei Mandelbaum erschien von Seyla Benhabib: Kosmopolitismus im Wandel
Zwischen Demos, Kosmos und Globus IWM-Vorlesungen 2023.

Fotocredit: Wolfgang Voglhuber – VOGUS.

LeserInnenKommentare

» DETAILS



24. Juni 2024, 18 Uhr, Wien
Arbeit - Care - Grundeinkommen

 

Vorgestellt wird das im Februar 2024 im Mandelbaum Verlag erschienene Buch von Margit Appel und Barbara Prainsack Arbeit – Care – Grundeinkommen. Das Buch ist unter anderem eine Kritik an der Grundeinkommensbewegung selbst, die kaum dazu Stellung nimmt, wie sich ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) auf die unbezahlte und schlecht bezahlte Sorgearbeit auswirkt und auswirken soll. Mit Eva Scherz diskutiert Margit Appel die These, dass von Caretätigen verlangt wird, ihre Leistungen quasi „bedingungslos“ zu erbringen. Die zunehmenden „Sorge-Kämpfe“ in der Sozialwirtschaft, beim Pflegepersonal, bei den Elementarpädagoginnen u.a. zeugen von einer zunehmenden Politisierung der Arbeitnehmerinnen. In welcher Weise interveniert ein BGE in diesen Veränderungsprozess?

 

Mit: 

Margit Appel, Politikwissenschafterin, Autorin, engagiert im Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt 

Eva Scherz, Gewerkschaft GPA, Kollektivvertragsverhandlerin u.a. für die Sozialwirtschaft 

Moderation: Birge Krondorfer

» DETAILS



04. Juli 2024, 18.30 Uhr, Hamburg
Arbeit - Care - Grundeinkommen

 

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe HAMBURG, NUR BESSER kochen wir an diesem Abend gemütlich zusammen unter Verwendung von geretteten Lebensmitteln und unterhalten uns dabei mit Margit Appel, Autorin des Buches Arbeit-Care-Grundeinkommen und Sarah Bäcker, Architektin, die eine von 122 Personen war, die für drei Jahre ein Grundeinkommen gewonnen haben und dessen Vorzüge in der Praxis erleben konnte. Die Moderation übernimmt Rainer Ammermann vom Hamburger Netzwerk Grundeinkommen.

» DETAILS



Rezension: Fürchte deinen Nächsten wie dich selbst

 

„ … Das Buch ist daher nicht nur ein Forschungsbericht, sondern kann zur Grundlage für eine verständnisvolle Begegnung in einer sich dramatisch wandelnden Welt genutzt werden. Es braucht wieder wie damals neue Ideen. ... eine wichtige Grundlage zum Verständnis fremder Ethnien.“

Rezension auf socialnet.de vom 6. Juni 2024, rezensiert von Dr. Hans-Adolf Hildebrandt. Hier geht es Zum Buch.

LeserInnenKommentare



Karl Kraus-Jahr 2024 - Anlässlich seines 150. Geburtstags

 

Der Schriftsteller, Satiriker, Aphoristiker, Sprach-, Kultur- und Medienkritiker (u.v.m.) hätte am 28.April seinen 150. Geburtstag gefeiert, und wird daher vielerorts gefeiert und gewürdigt.

So auch bei den Salzburger Festspielen, wo Erwin Steinhauer »Die letzten Tage der Menschheit« rezitieren wird, musikalisch begleitet von Georg Graf, Pamelia Stickney, Joe Pinkl und Peter Rosmanith (Tickets).  Diese Produktion erschien 2014 bei Mandelbaum als Klangbuch, in Zusammenarbeit mit Ö1, und wurde im selben Jahr auch von den Ö1-Hörer*innen zum »Hörspiel des Jahres« gewählt.


Bei Mandelbaum erschienen drei weitere Bücher zu Karl Kraus:

»Was wir umbringen« ›Die Fackel‹ von Karl Kraus


Karl Kraus und sein Verhältnis zum (Ost-)Judentum

 

Beim Klangbuch Die Großherzogin von Gerolstein, von dem es nur mehr Restexemplare gibt, stammt die Übersetzung des Librettos von Karl Kraus. Musik: Jacques Offenbach.

LeserInnenKommentare



Die Kochkiste in der Leopoldstadt

 

Margot Fischer und die Wiederentdeckung der Kochkiste finden Sie in der Sendung "Zurück zur Natur" vom 12.5.24 in ORF2

Mehr zum Buch "Kochen in der Kiste" von Margot Fischer

LeserInnenKommentare


 

Menü