Ladislav Tazky


Wiener Blut

Der Roman erzählt von slowakischen Kriegsgefangenen, die Endes Zweiten Weltkriegs im Stadtteil Simmering mit dem Beseitigen der Bombentrümmer der von der Sowjetarmee belagerten Stadt beschäftigt sind - darunter der Protagonist des Romans, der Unteroffizier Matus. Es handelt sich um gefangene Slowaken der so genannten »Schnellen Division«, die unter den Deutschen am Ostfeldzug teilgenommen hatte.
Tazkys Roman berichtet anschaulich und realistisch von Erlebnissen und Erfahrungen, die er selbst als Angehöriger dieser Einheit kennen gelernt hat: Der Schrecken und die Absurdität des Kriegs bei der Schlacht um Wien gewinnt exemplarischen Charakter. Die Auflösung des sozialen Lebens, das Bombardement Wiens, aber auch anrührende Hilfsaktionen werden zwar lakonisch doch in sehr poetischer Sprache erzählt.

Ladislav Tazky
Wiener Blut
17.90 €
286 Seiten
Format: 12x18
Gebunden
ISBN: 978385476-114-3
Erschienen: Mai 2004
lieferbar

 

Menü