H.C. Artmann, Erwin Steinhauer, Georg Graf, Peter Rosmanith


Dracula, Dracula

Klangbuch, gebunden mit 1 CD

Blasse Gestalten, Särge, Käuzchenrufe: H.C. Artmann spielt mit abgegriffenen Genres und wohlbekannten Sujets und treibt das Klischee mit dem Klischee selber aus. So lässt Artmann den jungen Sir Johann Adderley Bancroft sich mit seiner Verlobten Edwarda Cornwallis auf den Weg zum Grafen Dracula machen. Wenig später werden Bancroft und Edwarda Zeugen allerseltsamster Hochzeitsbräuche. So wird die Tochter des Bürgermeisters im Fledermaussalon des Dracula-Schlosses auf ein Streckbett geschnallt, ein junger Jäger wird tot und blutleer im Wald aufgefunden, neben ihm ein Postbote. Ebenfalls blutleer. Und was mit Edwarda, Bancrofts scheuer Verlobten, geschieht - man muss es hören, um es zu glauben.
»Dracula, Dracula«, erstmals erschienen 1966, wird gelesen von Erwin Steinhauer. Die von Georg Graf und Peter Rosmanith komponierte, und auf zahlreichen Perkussions- und Blasinstrumenten interpretierte Musik, bezieht ihre Einflüsse aus osteuropäischer Volksmusik, dem Jazz, Ambient- und der Minimalmusic.
Aus Sprache und Musik entsteht eine »Symphonie des Grauens«. Es empfiehlt sich daher beim Hören dieses Klangbuches immer etwas Knoblauch in Reichweite zu haben. Optisch gestaltet und ausgestattet wurde dieses, wie alle Bücher der Reihe, von Linda Wolfsgruber.

»Ahnungsvoll dahingehauchte Sätze ... von erlesenem Wohlklang ... Einer vermag diese furchtbebenden Fragen angemessen auszusprechen: Erwin Steinhauer. Georg Graf und Peter Rosmanith erschaffen zudem auf Blas- und Schlaginstrumenten eine schaurig-schöne Klangwelt ... wecken sie Sehnsüchte, die Draculas Blutdurst nahekommen.« Tobias Lehmkuhl rezensiert am 12.Mai 2009 in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

Auch Alexander Kluy empfiehlt im Standard

Alfred Krondraf kündigt die Dracula-Tournee 2009 in CONCERTO Nr5/2009 an.

Hören anders erleben betitelt Sonja Hartl ihre Begegnung mit dem Klangbuch »Dracula, Dracula« im Blog von LovelyBooks vom 10. Dezember 2010.

 

Von H.C. Artmann sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Flieger, grüß mir die Sonne

Schreibe mir, meine Seltsame, schnell

Schreibe mir, meine Seltsame, schnell

 

Von Erwin Steinhauer sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Flieger, grüß mir die Sonne

Die letzten Tage der Menschheit

Ich bin ein Durchschnitts-Wiener

 

Von Georg Graf sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Flieger, grüß mir die Sonne

Die letzten Tage der Menschheit

 

Von Peter Rosmanith sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Reise nach Groß-Garabannien

Flieger, grüß mir die Sonne

Die letzten Tage der Menschheit

Das Wechselbälgchen

Die größere Hoffnung

24.90 €
32 Seiten
Format: 18x13
Gebunden
ISBN: 978385476-269-0
Erschienen: November 2008
lieferbar