Isabella Gstach, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Clemens Sedmak (Hg.)


Sozialatlas Steirische Eisenstraße

Lokales Wissen erfolgreich nutzen

Abwanderung und älter werdende Bevölkerung, ökonomischer und gesellschaftlicher Wandel - das sind nur einige der Herausforderungen, vor denen die Bewohnerinnen und Bewohner der Steirischen Eisenstraße stehen. Was soll sich aus Sicht der Menschen vor Ort ändern? Und wie kann man diesen Problemen begegnen?
Antworten geben die im »Sozialatlas« dokumentierten 67 Projekte, die im Laufe des Sozialfestivals »Tu was, dann tut sich was.« entstanden sind. Die Ideen und Visionen zur Verbesserung von Lebensqualität und gesellschaftlicher Teilhabe sind Beispiele für Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und kreativen Umgang mit lokalem Wissen in der jeweiligen sozialen und räumlichen Umwelt, die auch andernorts beispielgebend sein können. Ebenso werden die zugrundeliegenden Herausforderungen der Region aus wissenschaftlichen Perspektiven der Sozialgeographie, Soziologie und Armutsforschung dargestellt.

 

Von Isabella Gstach sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Sozialatlas Mühlviertler Alm

 

Von Elisabeth Kapferer sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Sozialatlas Lungau

Sozialatlas Mühlviertler Alm

 

Von Andreas Koch sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Sozialatlas Lungau

Sozialatlas Mühlviertler Alm

 

Von Clemens Sedmak sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Sozialatlas Lungau

Lesebuch Soziale Ausgrenzung

Sozialatlas Mühlviertler Alm

Betteln fordert heraus

Lesebuch soziale Ausgrenzung II

29.90 €
180 Seiten
Format: 20x27
Gebunden
ISBN: 978385476-428-1
Erschienen: Oktober 2013
lieferbar