Angelika Brechelmacher, Bertrand Perz, Regina Wonisch (Hg.)


Post 41

Berichte aus dem Getto Litzmannstadt - Ein Gedenkbuch


»Post 41« ist dem Gedenken jener etwa 5.000 Menschen gewidmet, die unter dem nationalsozialistischen Regime im Herbst 1941 vom Wiener Aspangbahnhof ins Getto Litzmannstadt in Lódz/ Polen deportiert wurden. Das Buch dokumentiert Zeugnisse aus dem Getto. Rund 3.400 Postkarten von Deportierten aus Wien vom Winter 1941/42 an Verwandte, Freunde, Nachbarn in Wien und anderen Städten Europas unterlagen Postsperre und Zensur und erreichten nie die Adressaten. Aufbewahrt im Staatlichen Archiv von Lódz geben sie Hinweis auf die verzweifelte Situation der Deportierten im Getto, ihre Sorge um Verwandte und Freunde in Wien und Wiener Netzwerke im Getto.
Postkarten und Tagebücher, Auszüge aus der Getto-Chronik sowie Fotobeiträge bilden Versatzstücke einer Rekonstruktion, einer Erzählung, die sich im Grunde nicht erzählen lässt.
Die Ausstellung ist im Jüdischen Museum Wien ab 30. September 2015 zu sehen und anschließend in Lódz.

Das Buch erscheint in einer deutsch/englischen und einer polnisch/englischen Ausgabe.

PRESSESTIMMEN:

»›Gedenkbuch‹, nicht Katalog, nennen die Ausstellungsmacher den dicken Band, der es erlaubt, die splitterhaften Eindrücke aus der Schau einzuordnen«, schreibt Anne-Catherine Simon in der Tageszeitung Die Presse.

 

Von Regina Wonisch sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Schere Topf Papier

Angelika Brechelmacher, Bertrand Perz, Regina Wonisch (Hg.)
Post 41
Berichte aus dem Getto Litzmannstadt - Ein Gedenkbuch
29.90 €
330 Seiten
Format: 20x29
Gebunden
ISBN: 978385476-475-5
Erschienen: September 2015
lieferbar

 

Menü