Alkisti Alevropoulou-Malli, Nina Walch


Idomeni. Waiting for Home

Fotos und Text: Alkisti Alevropoulou-­Malli Text: Nina Walch Hg.: Initiative Minderheiten Tirol

Das griechische Dorf Idomeni wurde im Jahr 2016 zum Symbol für die europäische Flüchtlingspolitik. Tausende Menschen strandeten hier auf ihrer Flucht. Die Fotografin Alkisti Alevropoulou-­Malli leistete zu dieser Zeit im Lager Idomeni Freiwilligenarbeit und dokumentierte das täg­liche Leben. Entstanden ist eine berührende Bilderserie über Menschen, die im Ausnahmezustand des Lagerlebens versuchen, Normalität aufrechtzuerhalten und angesichts der ohnmächtigen Situation des Wartens die Hoffnung und den Widerstand nicht aufgeben.
Geschichten von Bewohner*innen sowie Texte von Nina Walch auf Deutsch und Englisch unterstreichen, welche Bedeutung vermeintlich »banale« Alltagstätigkeiten unter diesen Umständen haben. Das Zubereiten von Mahlzeiten, ein Haarschnitt oder gemein­sames Musizieren – einfache Dinge erlangen im Lager eine fundamentale Funktion, denn durch sie behalten Menschen ein Stück ihrer Selbstbestimmung und Würde.

Alkisti Alevropoulou-Malli, Nina Walch
Idomeni. Waiting for Home
Fotos und Text: Alkisti Alevropoulou-­Malli Text: Nina Walch Hg.: Initiative Minderheiten Tirol
18.00 €
ca. 88 Seiten
Format: 28 x 21
broschiert
ISBN: 978385476-843-2
Erscheint: September 2019
in Vorbereitung

 

Menü