Literatur



Julya Rabinowich
IN ZERBROCHENEN SPIEGELN

Julya Rabinowich über Mela Hartwig

 

Am 24. April 1967 verstarb die Schriftstellerin Mela Hartwig in London. Heuer jährt sich ihr Todestag zum 50. Mal. Die Werke der 1895 in Wien geborenen und 1938 nach London emigrierten Autorin Mela Hartwig waren im faschistischen Österreich sowie im Nationalsozialismus verboten. Die Zensur hatte ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Geschichte



Johannes Preiser-Kapeller
JENSEITS VON ROM UND KARL DEM GROßEN

Aspekte der globalen Verflechtung in der langen Spätantike, 300 - 800 n. Chr.

 

Die spätantiken Jahrhunderte galten aus der Perspektive Westeuropas bzw. des Mittelmeerraums lange Zeit als Periode der völligen Fragmentierung der vormals unter römischer Herrschaft existierenden politischen und wirtschaftlichen Netzwerke. Es lohnt sich allerdings, weg von Europa und hin zu den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Elmar Samsinger
MORGENLAND UND DOPPELADLER

Eine Reise auf den Spuren Österreich-Ungarns im Orient

 

Der durchschnittliche Tourist um 1900, der Geld und Muße hatte, suchte im Orient in erster Linie das exotische Bühnenbild, das seine Sehnsüchte nach Bildern aus 1001 Nacht befriedigen konnte. Auf den gewohnten Komfort musste er dabei nicht verzichten, war doch die Tourismusindustrie bereits im 19. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



kritik & utopie



Silvia Federici
CALIBAN UND DIE HEXE

Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation - übersetzt von Max Henninger - herausgegeben von Martin Birkner

 

Jetzt in 4. Auflage mit einem neuen Vorwort der Autorin! Caliban und die Hexe ist eine Geschichte des weiblichen wie auch des kolonialisierten Körpers während des Übergangs zum Kapitalismus. Ausgehend von den Bauernaufständen des späten Mittelalters und dem Aufstieg der mechanischen Philosophie ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Zhang Lu
ARBEITSKäMPFE IN CHINAS AUTOFABRIKEN

herausgegeben von Ralf Ruckus

 

In ihrem Buch Arbeitskämpfe in Chinas Autofabriken erkundet Zhang Lu die Arbeitsbedingungen, die Subjektivität und das kollektive Handeln der AutomobilarbeiterInnen im Land der weltweit größten und am schnellsten expandierenden Automobilindustrie. Nach jahrelanger Feldarbeit und ausführlichen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Allgemeine Reihe



Heidrun-Ulrike Wenzel
»VERGESSEN? NIEMALS!«

Die antifaschistische Ausstellung im Wiener Künstlerhaus 1946. Dazu: Der virtuelle Ausstellungsrundgang »Im Spiegel der Erinnerung« online

 

Die Ausstellung »Niemals vergessen!«, die im Wiener Künstlerhaus 1946 gezeigt wurde, zählt zu den bedeutendsten unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie setzte sich als erste ihrer Art mit dem Nationalsozialismus in Österreich auseinander. »Diese Ausstellung ist eine politische ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Stadtreisen zum jüdischen Europa



Andreas Nachama, Ulrich Eckhardt
JüDISCHES BERLIN

 

Mit Fotografien von Elke Nord Dieser Wegweiser zu den jüdischen Orten in Berlin – mit 400 Fotografien illustriert – lässt jüdische Vergangenheit und Gegenwart in Berlin lebendig werden. Die hier in 29 Kapiteln beschriebenen Spaziergänge durch die jüdische Berliner Geschichte führen deutlich vor ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



wissenschaft



Rita Garstenauer, Börries Kuzmany (Hg.)
AUFNAHMELAND ÖSTERREICH

Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert

 

In den letzten drei Jahrhunderten war Österreich beziehungsweise die Habsburgermonarchie immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen in sehr kurzer Zeit eine große Anzahl an Flüchtlingen im Land Aufnahme suchte. In der aktuellen Flüchtlingsdebatte scheint dieser Umstand jedoch ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Klaus Kreppel
JONAS KREPPEL – GLAUBENSTREU UND VATERLäNDISCH

Biographische Skizze über einen österreichisch-jüdischen Schriftsteller. Unter Mitwirkung von Evelyn Adunka und Thomas Soxberger

 

Dieses Buch skizziert das politischreligiöse Leben Jonas Kreppels, rekonstruiert aus seinen literarischen Selbstzeugnissen und verstreuten Quellen und Archivalien. Kreppel wurde in Drohobycz / Galizien geboren. Nach seiner Ausbildung im Druckereigewerbe eignete er sich sein umfangreiches Wissen und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gregorio Kohon
REFLEXIONEN üBER DIE äSTHETISCHE ERFAHRUNG

Psychoanalyse und das Unheimliche - aus dem Englischen von Susanne Buchner-Sabathy

 

Das Interesse an der Beziehung zwischen Psychoanalyse und Kunst wächst. In seinem neuen Buch erforscht und reflektiert Gregorio Kohon das psychoanalytische Verständnis von Entfremdung sowie die Freud'schen Vorstellungen des Unheimlichen und der Nachträglichkeit. Er geht darauf ein, wie diese ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Wilhelm Burian, Brigitte Grossmann-Garger (Hg.)
PSYCHOANALYTISCH ORIENTIERTE PSYCHOTHERAPIE

Ein Lehrbuch

 

Das Lehrbuch bietet erstmals einen umfassenden Überblick über die Inhalte des Fachspezifikums psychoanalytisch orientierter Psychotherapie. Die Lehrenden legen hier in kompakter Form ihre Vorträge vor. Im Grundlagenteil werden die Basissätze unseres psychoanalytischen und psychotherapeutischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Evelyn Adunka, Primavera Driessen Gruber, Simon Usaty (Hg.)
EXILFORSCHUNG: ÖSTERREICH

Leistungen, Defizite & Perspektiven

 

In diesem Band stellen mehr als vierzig WissenschaftlerInnen den aktuellen Stand der Exilforschung in Österreich auf Gebieten wie Literatur, Musik, Politikwissenschaft oder Wissenschaftsgeschichte dar. Ein Augenmerk liegt dabei auf unterschiedlichen, interdisziplinären Blickwinkeln. VertreterInnen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN