Bild und Text

Auch Bild/Text/Bände finden im mandelbaum verlag ihren Raum, dann zumeist, wenn es sich um Begleitbücher zu Ausstellungen handelt. Besondere Ausnahmen bestätigen die Regel.



Dieter A. Binder, Georg Hoffmann, Monika Sommer, Heidemarie Uhl
41 TAGE. KRIEGSENDE 1945 – VERDICHTUNG DER GEWALT.

 

Die Ausstellung »41 Tage. Kriegs­ende 1945 - Verdichtung der Gewalt« interveniert in ein nach wie vor wirkungsmächtiges negatives Bild des Jahres 1945 als Zusammenbruch, Kapitulation, Beginn der Besatzung durch fremde Mächte. Sie dokumentiert die Eskalation des NS-Terrors angesichts der unmittelbar ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Arif Akkiliç, Vida Bakondy, Ljubomir Bratić, Regina Wonisch (Hg.)
SCHERE TOPF PAPIER

Objekte zur Migrationsgeschichte

 

Das Fußballdress aus Belgrad, die Musikkassette des berühmten türkischen Sängers Ahmet Özhan oder ein Sprachführer für Ärzte auf deutsch und serbokroatisch: Ein Jahr lang haben Arif Akkiliç, Vida Bakondy, Ljubomir Bratić und Regina Wonisch Objekte und deren Geschichte(n) für das Wien Museum ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Juma Hauser
DAS MARAMPA PROJEKT

Als es im kolonialen Clubhouse Schnitzel gab ...

 

Das Marampa Projekt - Als es im kolonialen Clubhouse Schnitzel gab, ein Ministerialbeamter unter einem Baum in Afrika telefonierte, zwei Erzzüge aufeinander zufuhren und der Trafo-Koarl im Swimmingpool einen Frosch verschluckte: So lautet der Titel des Buches und des künstlerischen Projekts, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eveline Tietze-Tilley
LIEBE ARBEIT

Atelier Tietze-Tilley für Galerien und befreundete Künstler

 

Brandl, Damisch, Nitsch und Franz West sind neben vielen anderen renom­mierten Künstlerinnen und Künstlern in dem Buch vertreten, sowohl mit Ar­bei­ten der frühen 80er Jahre als auch mit aktuellen. Im Fokus von »LIEBE AR­BEIT« stehen KünstlerInnen und Ga­lerien, die mit dem Atelier Tietze-Tilley ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Thomas Schmidinger
ROJAVA

deutsch/englisch/kurdisch/armenisch/arabisch/aramäisch

 

Im sechssprachigen Bildband Rojava stellt der Politikwissenschafter Thomas Schmidinger die jüngere Geschichte Syrisch-Kurdistans seit dem weitgehenden Abzug der syrischen Truppen aus der Region dar. Die 30 Fotos aus allen Teilen Rojavas dokumentieren verschiedene Aspekte des politischen, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Margit Niederhuber, Ina Ndeye Fatou Thiam
NETWORKING à DAKAR

 

Am westlichsten Punkt Afrikas liegt Dakar. Eine ruhige, eine schöne, eine freundliche Stadt. Manchmal kommt der Wind aus der Sahara und Sand breitet sich aus, dann kommt der Wind vom Atlantik und bläst ihn wieder weg. Auf Teranga, die vielzitierte Gastfreundschaft, sind alle stolz. Sie beinhaltet ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Katrin Triebswetter, Luna Al-Mousli, Marie-Christine Gollner-Schmid
WIR SIND HIER

45 Jugendliche. 45 Geschichten. 45 Orte in Wien

 

Wir sind hier porträtiert junge Menschen an Orten, die für sie eine besondere Bedeutung haben. Und erzählt so auch die Geschichte einer Großstadt der Gegenwart. Die Jugendlichen sind in Wien geboren oder erst seit einem Jahr hier. Sie wohnen in verschiedenen Bezirken, gehen auf verschiedene ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Isabella Gstach, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS MüHLVIERTLER ALM

Eine vernetzte Region

 

Tu was, dann tut sich was. hat das Anliegen Menschen zusammen zu bringen, Eigeninitiative zu stärken und somit den regionalen sozialen Zusammenhalt zu fördern. Das Sozialfestival ist eine Einladung an alle Menschen in der jeweiligen Gast-Region, Ideen für ein gutes Zusammenleben zu entwickeln und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Angelika Brechelmacher, Bertrand Perz, Regina Wonisch (Hg.)
POST 41

Berichte aus dem Getto Litzmannstadt - Ein Gedenkbuch

 

»Post 41« ist dem Gedenken jener etwa 5.000 Menschen gewidmet, die unter dem nationalsozialistischen Regime im Herbst 1941 vom Wiener Aspangbahnhof ins Getto Litzmannstadt in Lódz/ Polen deportiert wurden. Das Buch dokumentiert Zeugnisse aus dem Getto. Rund 3.400 Postkarten von Deportierten aus ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Clemens Schülgen
DER JüDISCHE FRIEDHOF VON MIKULOV - ŽIDOVSKY HRBITOV V MIKULOVé

Mit 40 großformatigen Fotografien

 

In Mikulov lebte nach Prag die zweitgrößte jüdische Gemeinde in den böhmischen Ländern. Nikolsburg, wie Mikulov in der Mitte des 19. Jahrhunderts hieß, war geistiges wie kulturelles jüdisches Zentrum. Die Gemeinde entstand 1421 nach der Vertreibung der Juden aus dem Herzogtum Österreich. Über den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Margit Niederhuber, Albie Sachs
MY/MEIN JOHANNESBURG

 

"Am Anfang war das Gold, das die Menschen anzog. ..." Mittlerweile wohnen zehn Milllionen Menschen im Großraum Johannesburg. Welche Kleinstädte und Dörfer wirklich dazu gehören, ist kaum mehr feststellbar. Optisch ist die Megastadt geprägt von Stadtautobahnen und künstlichen Hügeln, den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Felicitas Heimann-Jelinek, Michaela Feurstein-Prasser
DIE ERSTEN EUROPäER

Habsburger und andere Juden – eine Welt vor 1914

 

Die Idee Europa wurde seit der frühen Neuzeit von Juden in diesem Teil der Erde vorweggenommen. Jüdische Existenz war geprägt von überregionalen Netzwerken und Erfahrungen, von kulturellem wie wirtschaftlichem, politischem wie philosophischem Austausch quer durch den Kontinent. Der Katalog zur ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Felicitas Heimann-Jelinek, Michaela Feurstein-Prasser
THE FIRST EUROPEANS

Habsburg and Other Jews - a World before 1914

 

Die Idee Europa wurde seit der frühen Neuzeit von Juden in diesem Teil der Erde vorweggenommen. Jüdische Existenz war geprägt von überregionalen Netzwerken und Erfahrungen, von kulturellem wie wirtschaftlichem, politischem wie philosophischem Austausch quer durch den Kontinent. Der Katalog zur ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Isabella Gstach, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS STEIRISCHE EISENSTRAßE

Lokales Wissen erfolgreich nutzen

 

Abwanderung und älter werdende Bevölkerung, ökonomischer und gesellschaftlicher Wandel - das sind nur einige der Herausforderungen, vor denen die Bewohnerinnen und Bewohner der Steirischen Eisenstraße stehen. Was soll sich aus Sicht der Menschen vor Ort ändern? Und wie kann man diesen Problemen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Margit Niederhuber, Eduardo Matlhombe, Michael Baiculescu
DESTINO/DESTINATION MAPUTO. MOçAMBIQUE

zweisprachig deutsch/portugiesisch

 

Als Perle am Indischen Ozean liegt die afrikanische Großstadt mit mediterranem Flair in einem der ärmsten Länder der Welt. Maputo ist anders. Menschen unterschiedlichster Kulturen haben diese Stadt geprägt und viele Merkmale beschreiben sie: Meer und Fischer, Strand und Strandleben, Hafen und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Stephan Bruckmeier, Margit Niederhuber, Heike Schiller
MEETING NAIROBI

Eine Reise, aufgezeichnet und fotografiert von Margit Niederhuber, Heike Schiller und Stephan Bruckmeier. deutsch/ englisch.

 

Blitzlichter auf Nairobi, eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt, zwischen UNO-Sitz und größtem Slum Afrikas. Das geschäftige Stadtzentrum, elegante, grüne Vororte mit internationalen Organisationen und Medienagenturen und dazwischen Kibera, Mathare Valley oder Korogocho. Hier wohnen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Nina Kühn, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS LUNGAU

Ideen und Projekte für ein besseres Zusammenleben

 

»Tu was, dann tut sich was« ist Östereichs erstes Sozialfestival mit dem Ziel, Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen. Die Publikation dokumentiert diese Initiative, die 2011 erstmals im österreichischen Lungau (Land Salzburg) stattfand. Erläutert wird darin unter anderem die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christoph Gödan
DIE GROßEN MüTTER

Leben mit Aids in Afrika

 

»Thombile Nsindane lebt in der Nähe von Durban, der zweitgrößten Stadt Südafrikas. Ihre acht Söhne sind an Aids gestorben. Sie ist nun für 15 Verwandte, darunter die Kinder ihrer verstorbenen Söhne, verantwortlich«, schreibt Henning Scherf in seinem Vorwort zu diesem Buch über eine von vielen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Erich Fenninger, Volkshilfe (Hg.)
VON FREIHEIT TRäUMEN

Das Flüchtlingsleben der Westsaharauis - Bilder und Gespräche über Stillstand, Hoffnung und Hilfe

 

Die Westsahara ist seit vielen Jahren widerrechtlich besetzt. Bereits in den 1960er Jahren machten die Vereinten Nationen darauf aufmerksam. Die heutige Besetzung der Westsahara durch Marokko ist ein Produkt des europäischen Kolonialismus, der Ausbeutung und der unrechtmäßigen Aufteilung Afrikas ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Initiative Minderheiten (Hg.)
VIEL GLüCK! MIGRATION HEUTE

Wien, Belgrad, Zagreb, Istanbul

 

Viel Glück! - Viele tausende Male wünschen Menschen ihren Verwandten und Bekannten »Viel Glück!«, wenn sie in eine unbekannte Zukunft, in ein anderes Land aufbrechen. Migration funktioniert in Zeiten strenger Grenzsicherungen und verschärfter Migrations- und Asylgesetze in der Tat nur mit viel ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Thomas Geldmacher, Hannes Metzler, Magnus Koch, Peter Pirker, Lisa Rettl (Hg.)
»DA MACHEN WIR NICHT MEHR MIT ...«

Österreichische Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht

 

Die Ausstellung »Was damals Recht war… - Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht« ist seit 2007 in der Bundesrepublik und in Österreich unterwegs. Sie erinnert an die Schicksale von Männern und Frauen, die während des Zweiten Weltkrieges von einer verbrecherischen Militärjustiz ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Renald Deppe, Bodo Hell, Brigitta Höpler (Hg.)
LINDE TRöSTET SCHUBERT

Waber retrospektiv und Weggefährten

 

Das Buch zur Ausstellung im Leopold Museum. Anlässlich des 70. Geburtstags von Linde Waber findet im Wiener Leopold Museum eine Austellung über ihr Schaffen statt. Im Rahmen der Austellung, die von Februar bis Mai 2010 dauert, wird es ein vielfältiges Programm mit Musik, Konzerten und Lesungen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gabriele C. Pfeiffer
KOMMT HERBEI! EINTRITT FREI

Das Dario Fo-Theater in den Arbeiterbezirken

 

»Wer also macht das nächste Theater dieser Art.? Es würde dringend gebraucht angesichts so vieler Flachheit ringsum, es wäre wieder höchste Zeit dafür. ›Die Zeit ändert zwar viel‹ - laut Nestroy -, aber was bleibt, ist, neben vielen anderen Sehnsüchten, immer auch die Sehnsucht nach aufrichtigem ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Hilde Schmölzer
DAS BöSE WIEN DER SECHZIGER

Gespräche und Fotos

 

Es war eine revolutionäre Kunst, eine wütende Kunst, die sich aus den Frustrationen der fünfziger Jahre speiste. Ein zorniger Rundumschlag, der sich gegen alles Etablierte, Bürgerliche, Satte, Zufriedene richtete. Es gab die 68er Bewegung, eine Aufbruchsstimmung, den Glauben an eine neue Freiheit, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Robert Lessmann
DIE KLEINEN MENSCHEN, DIE GROßE LASTEN TRAGEN

 

Stellen Sie sich vor: Sie tragen Lasten von 30 Kilo, oft noch viel mehr den ganzen Tag bei Wind und Wetter, in großen Höhen, in absturzgefährdetem Gelände, manchmal nur in Badeschlappen und mit einer Plastikfolie als Schutz gegen Wind, Regen oder Schneefall. Wenn Sie dafür fünf US-Dollar pro Tag, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Michael Unterleitner
MUCH - FEHLEINSCHäTZUNGEN II

 

In wenigen Strichen vermag der Cartoonist Much Unterleitner auszudrücken, was wortgewaltige Schreiber in seitenlangen Kommentaren nicht auf den Punkt bringen. 30 Jahre MUCH in der österreichischen Monatszeitschrift ALTERNATIVE. 1977 startete Much seine gezeichneten Kommentare zur politischen Lage ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Martha Keil (Hg.)
VON BARONEN UND BRANNTWEINERN

Ein jüdischer Friedhof erzählt. Fotos von Daniel Kaldori

 

Wenn Steine sprechen könnten, würden sie uns manchmal rechtinteressante Dinge erzählen; es kommt nur darauf an, sie richtig zu lesen. (Leopold Moses, 12.02.1943) Frauen und Männer unterschiedlichster sozialer Herkunft liegen hier begraben: Wohlhabende, sogar geadelte Mitglieder der jüdischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Wolf Werdigier
VERBORGENE BILDER

Eine Archäologie des Unbewussten | Wien - Berlin

 

»Die Schatten der Opfer werden solange fortfahren, uns als »lebende Tote« zu verfolgen, bis wir ihnen ein anständiges Begräbnis bereiten, in dem wir diese Traumata in unsere Geschichte integrieren.« Jacques Lacan Wolf Werdigier versammelt in diesem Buch Bilder aus mehreren seiner Ausstellungen, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Heinz Lunzer, Viktoria Lunzer-Talós, Marcus G. Patka
»WAS WIR UMBRINGEN«

›Die Fackel‹ von Karl Kraus

 

Eines Tages, soweit das Auge reicht, alles - rot. Auf den Straßen, auf der Tramway, im Stadtpark, alle Menschen lesend aus einem roten Heft...! Robert Scheu, 1909 Vor 100 Jahren blitzte zum ersten Mal überall in Wien das leuchtende Rot der von Karl Kraus (1874-1936) herausgegebenen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Jüdisches Museum Wien, Internationale Gustav Mahler Gesellschaft (Hg.)
MAHLERIANA

Vom Werden einer Ikone

 

Heute ist Mahler auch jenen als Ikone bekannt, die sich mit seiner Musik nicht eingehend beschäftigen. Zum 50. Geburtstag der Internationalen Gustav Mahler Gesellschaft (IGMG) zeigt das Jüdische Museum Wien die Ausstellung »Mahleriana – Vom Werden einer Ikone«. 1955, zu einer Zeit, als der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Florian Kalbeck
MIT SEINES STIFTES SPITZE

 

Florian Kalbeck, eine prägende Persönlichkeit des österreichischen Kulturlebens, war als Bühnen- und später Fernsehdramaturg bekannt und hochgeschätzt. Auch als Romancier, Lyriker, Essayist und Kurzprosa-Erzähler begegnete er uns in den letzten Jahren in nach und nach verlegten Werken. Das ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



GÜRSES, Hakan / KOGOJ, Cornelia / MATTL, Sylvia (Hg.)
GASTARBAJTERI

40 Jahre Arbeitsmigration

 

Vor vier Jahrzehnten war in den westeuropäischen Ländern wirtschaftliche Hochkonjunktur. Man rekrutierte Arbeitskräfte aus »wirtschaftsschwachen« Ländern wie Jugoslawien und der Türkei. Und man nannte sie »Gastarbeiter« – mit dem Selbstverständnis, sie nach dem »Rotationsprinzip« stets durch neue ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Hans Bednar, Kim Meyer-Cech
SüDHEIDE

 

Die Autoren machen das Gesicht des namenlosen Landes südöstlich von Wien sichtbar. 30 Minuten mit dem Auto von Wien entfernt liegt zwischen Donau und Wienerwald eine wenig bekannte Region mit den Donauauen und dem Flughafen Schwechat, Weingärten und Industriedenkmälern, Kornfeldern und modernen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Initiative Minderheiten
AM ANFANG WAR DER KOLARIC

Plakate gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

 

Dieses Buch erschien begleitend zu der 1994 von der Initiative Minderheiten zusammengestellten Ausstellung »Am Anfang war der Kolaric«, bei der Plakate gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Österreich aus drei Jahrzehnten gezeigt wurden. Neben den Plakaten bietet der Band außerdem einen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Alisa Douer
WOMEN AT WORK

 

Im Nachwort zu diesem Bildband über moderne Frauen in untypischen Berufen findet sich ein überraschender Hinweis: Im Gegensatz zur gängigen Meinung betrug der Prozentsatz der women at work um 1890 bereits 43% und lag auch 1997 bei 42%! In der Frage der Lohngleichheit orientierten sich selbst ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Alisa Douer
KLADOVO - EINE FLUCHT NACH PALäSTINA

 

Im Herbst 1939 verließen etwas 1.000 vorwiegend österreichische Jüdinnen und Juden auf Donauschiffen Wien , um sich in Sicherheit zu bringen.Sie versuchten nach Palästina zu flüchten. Doch die Flucht endete in dem kleinen jugoslawischen Hafen Kladovo. Danach saßen sie monatelang fest und fielen - ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN