Mittwoch, 04. Dezember 2013, 19 Uhr


"Wie wunderschön die Freiheit ist!" – 75 Jahre Buchenwald-Lied

 

***

Mit
Georg Traska & Christoph Lind, Institut für historische Intervention, Historische Erzählung.

Musik
Hannes Löschel: Komposition, Piano
Thomas Berghammer: Trompete
Vincenz Wizlsperger: Gesang, Euphonium


Im Dezember 1938 schufen Hermann Leopoldi und Fritz Löhner-Beda im KZ Buchenwald auf Befehl eines SS-Offiziers das gleichnamige Lied. Von der SS als Schikane gedacht, entwickelte das Marschlied eine eigene Dynamik als Freiheits- und Widerstandslied der Häftlinge. Aus diesem Grunde wird es bis zum heutigen Tag gesungen. Nach seiner Entlassung schrieb Hermann Leopoldi die Noten des Liedes nieder – seine letzte Komposition in Wien, am Tag, bevor er in das amerikanische Exil floh. Der Textdichter Löhner-Beda wurde 1942 in Auschwitz ermordet.

u.A.w.g.: oeffentlichkeitsarbeit@wienbibliothek.at, Tel. (+43 1) 4000-84926. Beschränkte Sitzplatzanzahl! Einlass ab 18.30 Uhr.

***

Die Biographie: "Hermann Leopoldi, Hersch Kohn" erschien im mandelbaum verlag: http://www.mandelbaum.at/books/764/7412.

 

Menü