Dienstag, 25. Oktober 2016, 18.30 Uhr


Buchpräsentation: HANNAH FISCHER - »Das Exil war meine Universität«

 

***

Hannah Fischer musste Österreich mit 13 Jahren - von den Nationalsozialisten verfolgt - verlassen. Im Exil in Großbritannien wurde sie Schülerin Anna Freuds. Nach ihrer Rückkehr 1946 und ihrem Studium an der Universität Wien sorgte sie als Kinderpsychologin und psychoanalytisch orientierte Pädagogin für einen Wissenstransfer von Anna Freuds Lehre zurück nach Österreich, und - durch ihre Initiierung des Anna Freud Kindergartens in Wien - für eine institutionelle Erneuerung der psychoanalytischen Pädagogik. Durch ihr breites internationales soziales und pädagogisches Engagement verkörpert sie in besonderer Weise die demokratisch-humanistische Tradition des Exils.

Die von Sandra Wiesinger-Stock verfasste Biografie in der Reihe Exil-Leben der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge) erschien aus Anlass von Hannah Fischers 91. Geburtstag, den diese am 27. September 2016 feierte. Unerwartet verstarb Hannah Fischer, kurz nach Erscheinen Ihrer Biographie, einen Tag nach Ihrem Geburtstag.

Die Buchpräsentation »Das Exil war meine Universität« findet zu Ehren Hannah Fischers am Dienstag, 25. Oktober 2016 um 18:30 Uhr im Ega - Frauen im Zentrum, Windmühlgasse 26, 1060 Wien, statt.

***

Anschließend an die Buchpräsentation laden die Wiener SPÖ-Frauen zu einem kleinen Buffet.

***

Link zum Buch & Bestellmöglichkeit:
http://www.mandelbaum.at/books/764/7684

****

 

Menü