Montag, 13. März 2017, 19 Uhr


Pro und contra – aktuelle Sachbücher im Gespräch: Neu! Besser! Billiger! Soziale Innovation als leeres Versprechen?

 

***

Alte Menschen pflegen, Flüchtlinge betreuen oder Kinder unterrichten: um erfolgreich zu sein und als förderwürdig anerkannt zu werden, ist »soziale Innovation« unabdingbar – zumindest am Etikett. Doch was verbirgt sich hinter die­sem viel verwendeten Begriff?
Wer definiert soziale Innovation im Bereich sozialer Dienstleistungen, wer bringt sie hervor und wer profitiert davon? Können soziale Innovationen den Wohlfahrtsstaat reformieren, ihn retten oder zumindest verbessern? Und inwiefern wird das Konzept verwendet, um die Ökonomisierung und Vermarktlichung von sozialen Dienstleistungen voranzutreiben?
Der Band orientiert sich am wissenschaftlichen Diskurs zum Thema und richtet sich in leicht verständlicher Sprache an Personen, die in der öffent­lichen Verwaltung, in Nonprofit-Orga­nisationen oder in der deutschsprachigen und europäischen Politik mit sozialen Dienst­leistun­gen zu tun haben.

Link zum Buch "Neu! Besser! Billiger! - Soziale Innovation als leeres Versprechen " & Bestellmöglichkeit


www.buechereien.wien.at/de/programm/veranstaltungskalender/4290

 

Menü