Paul Parin


Die Jagd - Licence for Sex and Crime

Erzählungen und Essays

Die wirkliche Jagd ist ohne vorsätzliche Tötung nicht zu haben. Leidenschaftlich Jagende wollen töten. Jagd ohne Mord ist ein Begriff, der sich selber aufhebt. Es geht um Mordlust, und weil es sich um Leidenschaft, Gier, Wollust handelt – um ein Fieber eben –, geht es in diesem Buch um sex and crime, um sexuelle Lust und Verbrechen jeder Art, um Mord und Lustmord,« schreibt Parin im Vorwort.
Die Neuausgabe dieser 2003 estmals erschienenen Erzählungen gibt die ungekürzte und unzensurierte Fassung wieder, wie sie von Paul Parin zusammengestellt wurde. Das ursprüngliche Konzept und die Texte wurden aus dem Nachlass rekonstruiert.
Es gibt kaum Autoren, die sowohl von der Jagdleidenschaft ergriffen waren als auch über Kritik und Ablehnung der Jagd schreiben. Wo bei Ortega y Gasset theatralisch das Tier durch die Hetzjagd zum Gipfel seines Lebens kommt, ist es bei Parin sehr prosaisch der Jäger, der bei der Jagd zum Höhepunkt kommt.

 

Von Paul Parin sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Werkausgabe Paul Parin

 

Von Michael Reichmayr sind im Mandelbaum Verlag auch lieferbar:

Werkausgabe Paul Parin

Paul Parin
Die Jagd - Licence for Sex and Crime
Erzählungen und Essays
25.00 €
286 Seiten
Format: 15 x 24
englische Broschur
ISBN: 978385476-581-3
Erschienen: Oktober 2018
lieferbar

 

Menü