Mandelbaums Feine Gourmandisen



Fernando del Paso, Socorro del Paso
Die Küche Mexikos

Aus dem Spanischen von Georg Oswald

Erscheint April 2021

 

Es ist der Sprache des großen mexikanischen Schriftstellers Fernando del Paso geschuldet, dass dieses Buch über die mexikanische Küche viel mehr ist als ein Kochbuch. Das Buch ist eine Reise durch ein halbes Jahrtausend Geschichte und Kultur, Kunst und Gastronomie Mexikos. Socorro und Fernando del ...

» ZUM BUCH    


Niteen Gupte
Nicht ohne Teufelsdreck

Großmutter Sharayus indische Küche mit 150 Rezepten

Erscheint April 2021

 

Die ›indische Küche‹ gibt es nicht, außer im ›indischen Restaurant‹. Der Region, dem Glauben und gesellschaftlichen Status entsprechend sind exklusive Kochtraditionen entstanden. Neben der Heiratspolitik machen die Essgewohnheiten das Wesen einer Kaste aus. Das Buch präsentiert die Küche der ...

» ZUM BUCH    


Klangbuch



H.C. Artmann, Erwin Steinhauer, Georg Graf, Joe Pinkl, Peter Rosmanith
Um zu tauschen Vers für Kuss

Klangbuch mit 1 CD

Erscheint April 2021

 

2021 jährt sich der Geburtstag von H. C. Artmann zum hundertsten Mal. Grund genug für Erwin Steinhauer und seine Musiker-Freunde, sich abermals mit seinem umfangreichen Werk zu beschäftigen. Für Alfred Kolleritsch ist »das werk h. c. s … die gesammelte rettung der poesie, die weite der sprache ...

» ZUM BUCH    


Literatur



Daniel Defoe
Ein Essay über Projekte

Herausgegeben und kommentiert von Christian Reder

Erscheint April 2021

 

Daniel Defoes 1697 erschienener, berühmt gebliebener Essay upon Projects ist auf Deutsch seit Langem vergriffen. Es ist an der Zeit, diesen frühen Grundlagentext zum Projektdenken der Moderne wieder zugänglich zu machen. Defoes erstes von vielen folgenden Büchern ist sowohl von seiner puritanischen ...

» ZUM BUCH    


kritik & utopie



Antonio Negri
Konstituierende Macht

Eine Gegengeschichte der Moderne

Erscheint

 

Das Entstehen des Begriffs wie auch der Praxis konstituierender Macht verweist auf eine tiefgreifende Krise des Bestehenden, einen imminenten revolutionären Bruch. In die Strukturen der alten Ordnung, des Ancien Régime, interveniert eine revolutionäre Subjektivität. Die konstituierende Macht formt ...

» ZUM BUCH    


Philipp P. Metzger
Wohnkonzerne enteignen!

Wie Deutsche Wohnen & Co ein Grundbedürfnis zu Profit machen

Erscheint April 2021

 

Wer die Veränderungen des Immobilienmarktes verstehen will, darf von der Finanzialisierung der letzten Jahrzehnte nicht schweigen. Philipp P. Metzger analysiert die Entwicklung des deutschen Immobilienmarktes und den Aufstieg der Wohnimmobilien-AGs, allen voran Deutsche Wohnen und Vonovia. ...

» ZUM BUCH    


Jens Renner
Die Linke in Italien

Eine Einführung

Erscheint April 2021

 

Die Linke in Italien hat schon bessere Zeiten erlebt. Die Revolte um 1968 dauerte dort sehr viel länger als anderswo, Studierende und Arbeiter*innen rebellierten gemeinsam, und es entstand eine breite und unüberhörbare feministische Bewegung. Zugleich wurde der Partito Comunista Italiano (PCI) die ...

» ZUM BUCH    


Karl Reitter
Kritik der linken Kritik am Grundeinkommen

Erscheint April 2021

 

Karl Reitter nimmt sich die linke Kritik am Grund­einkommen vor: Er analysiert und kritisiert vor dem Hintergrund aktueller ökonomischer, sozialer und politischer Entwicklungen Einwände, die von Linken unterschiedlicher Orientierung vorgebracht werden. Der Bogen spannt sich vom Vorwurf, es handle ...

» ZUM BUCH    


Cristina Yurena Zerr, Jakob Frühmann (Hg.)
Brot und Gesetze brechen

Christlicher Antimilitarismus auf der Anklagebank

Erscheint April 2021

 

Ordensschwestern, Großmütter, Priester oder Postangestellte, die in Militärbasen einbrechen, um gegen dort stationierte Atombomben zu protestieren und so Veränderungen globaler Gewaltverhältnisse zu fordern. Die Pflugscharbewegung wurde zum Symbol radikal christlicher und gewaltfreier Praxis. So ...

» ZUM BUCH    


Rita Laura Segato
Wider die Grausamkeit

Für einen feministischen und dekolonialen Weg; übersetzt von Sandra Schmidt

Erscheint Mai 2021

 

Strategien der Grausamkeit sind dort am Werk, wo das Unvorhersehbare des Lebens gezwungen ist, sich Aspek­ten von Messbarkeit und Konsumierbarkeit, also den Nützlichkeitserwägungen des Kapitalismus, zu unter­werfen. Paradigmatisch hierfür stehen das Patriachat, die Gewalt gegen Frauen und die ...

» ZUM BUCH    


Stadtreisen zum jüdischen Europa



Kevin Mitrega (Hg.)
Jewish Vienna (Neuausgabe)

Erscheint Juni 2021

 

Für alle Wien-Reisenden bietet dieser Klassiker wichtige historische und praktische Hinweise über das jüdische Wien von gestern und heute sowie profunde kultur­historische Informationen. Im Zentrum stehen die unsichtbare Historie sowie Geschichten, die sich hinter den sicht­baren Dingen verbergen. ...

» ZUM BUCH    


Allgemeine Reihe



Khadija von Zinnenburg Carroll
Mit fremden Federn

Der Penacho und die Frage der Restitution. Aus dem Englischen von Margot Fischer

Erscheint April 2021

 

Das Weltmuseum in Wien beherbergt den Gegenstand eines erbittert geführten Rückgabestreits: einen aufwändig gestalteten aztekischen Federkopfschmuck, el Penacho, dem als letztes erhalten gebliebenes Exemplar besondere symbolische Aufladung zuteilwird. Der Penacho ist Projektionsfläche kollektiver ...

» ZUM BUCH    


Vedran Džihić
Phantomdemokratie

Balkan und Europa im Spiegelbild

Erscheint Juni 2021

 

Vor 30 Jahren begann der Krieg im ehemaligen Jugoslawien. Mit dem Ende der Kriege wurden die Begriffe „Demokratie“ und „Europa“ zu einer Art Wundertüte, aus der alles herausgezogen werden sollte, was für ein „normales Leben“ wichtig war. Dies ist lang vorbei, die Hoffnungen sind in Verbitterung und ...

» ZUM BUCH    


Geschichte



Andreas Obenaus (Hg.)
Europas maritime Expansion

Ideen und Innovationen, Entdeckungen und Eroberungen vom 9. bis zum 18. Jahrhundert

Erscheint Juni 2021

 

Dieses Buch beleuchtet in kompakter und gut lesbarer Form die Wurzeln und den Beginn der maritimen europäischen Expansion. Dabei führt der Weg mitunter weit zurück in das Mittelalter bis zur Herausbildung von elementaren Ideen – geographischen Vorstellungen, aber auch Hoffnungen und Sehnsüchten – ...

» ZUM BUCH    


wissenschaft



Andreas Exner
Ökonomien der Gabe

Frühsozialismus, Katholische Soziallehre und Solidarisches Wirtschaften

Erscheint April 2021

 

Die Große Erzählung der Moderne ist am Ende. Fortschreitendes Wirtschaftswachstum führt immer tiefer in ökologische Katastrophen. Die wachsende Ungleichheit unterminiert die Demokratie, zunehmende Unsicherheiten fördern autoritäre Tendenzen. Die herkömmliche Politik scheitert an einer Lösung der ...

» ZUM BUCH    


Emanuel Kapfinger
Die Faschisierung des Subjekts

Über die Theorie des autoritären Charakters und Heideggers Philosophie des Todes

Erscheint Mai 2021

 

Eine Theorie der Faschisierung des Subjekts steht nach wie vor aus. Emanuel Kapfinger entwickelt eine solche in der Kritik von Heideggers »Freiheit zum Tode« in seinem Hauptwerk Sein und Zeit. Im Zuge dessen beantwortet er auch die Frage, was eine faschistische Philosophie ist. Er weist nach, dass ...

» ZUM BUCH    


Paul Parin Werkausgabe



Paul Parin
Eine Sonnenuhr für beide Hemisphären

und andere Erzählungen, Bd. 11

Erscheint April 2021

 

Parins Erzählungen umfassen den Zeitraum eines ganzen Lebens, umspannen den ganzen Globus. Wunderbar komische und traurige Geschichten von vergangenen Zeiten, verschwundenen Orten und verlorenen Freunden. Geschichten, in denen Abenteuer und Gefahren bestanden, Seemannsgarn gesponnen und Träume ...

» ZUM BUCH    


Paul Parin
Wissensflüsse

Korrespondenzen zu Psychoanalyse und Ethnopsychoanalyse, Bd. 9

Erscheint Mai 2021

 

Parin war ein passionierter ›Netzwerker‹, das zeigt sein umfangreicher Briefwechsel mit über 1500 Adressaten. In diesem Band wird eine Auswahl getroffen, in der Parin mit Psychoanalytikern, transkulturellen Psychiatern und Ethnologen im Austausch steht. Die Briefe setzen die meist auf ...

» ZUM BUCH    

 

Menü