Donnerstag, 19. Mai 2022, 19 Uhr


"Mit fremden Federn": Präsentation & Diskussion

 

... Als Teil der habsburgischen Kunstsammlung auf Schloss Ambras, Tirol, wurde die spektakuläre Federkrone 1596 erstmals urkundlich erwähnt. Vor dem Hintergrund der aus dem kollektiven Bewusstsein nahezu verdrängten österreichischen Kolonialgeschichte untersucht von Zinnenburg Carroll die Geschichte des einzigartigen Artefakts. Sie analysiert die Haltung öffentlicher Institutionen zu Fragen wie Rassismus und Kolonialismus.

Hauptbücherei am Gürtel
Urban Loritz-Platz 2a

ticket.wien.gv.at/M13STB/zinnenburg/

 

Menü