Editorial

 

19. Mai 2022, 19 Uhr, 1070 Wien
"Mit fremden Federn": Präsentation & Diskussion

 

Das Weltmuseum in Wien beherbergt den Gegenstand eines erbittert geführten Rückgabestreits: einen aufwändig gestalteten aztekischen Federkopfschmuck, dem als letztes erhalten gebliebenes Exemplar besondere symbolische Aufladung zuteil wird. Der Penacho, wie er in Mexiko genannt wird und dessen Name in Nahuatl Quetzalapanecáyotl lautet, ist Projektionsfläche kollektiver Identitätsstiftung, Sinnbild kolonialer Habgier und nicht zuletzt Lehrbeispiel umstrittener Haltungen in Restitutionsfragen. .... zum Buch.

Am Podium diskutieren:
Khadija von Zinnenburg Carroll (Autorin), Nour Shantout (Künstlerin, Arbeiten zu Dekolonisierung in Museen) und Rolando Vázquez (Decolonial Aesthesis and Thought; Dozent für Soziologie)
Moderation: Berthold Molden (Historiker, Forscher zur Dekolonisierung)


am Donnerstag, 19. Mai 2022, Beginn: 19h, Hauptbücherei am Gürtel.

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

» DETAILS



21. Mai 2022, 16 Uhr, Wien
Gitta Tonka: Favoriten

 

Gitta Tonka liest im Lesung Kulturverein Gleis 21 aus ihrem neuen Buch Favoriten. Auf den Spuren eines Arbeiterbezirks.

» DETAILS



24. Mai 2022, 19 Uhr, 1040 Wien
Buchpräsentation: Kämpferinnen

 

Die Herausgeberinnen Birgit Buchinger, Renate Böhm, Ela Groszmann präsentieren zunächst Idee und Geschichte der „Kämpferinnen“­, im Anschluss lesen die Autorinnen Katherina Braschel, Mira Turba und Pimp Ois aus verschiedenen Porträts.

 

» DETAILS



09. Juni 2022, 18 Uhr, Wien
Musik unterm Mandelbaum#1: Grenzen aus Glas & Hirsch Fisch

 

Wir laden recht herzlich zu unserer ersten Kooperationsveranstaltung in den wunderbaren echoraum:

Grenzen aus Glas – Migrantische Arbeitskämpfe in der Pandemie
Autor Peter Birke im Gespräch mit Anna Leder (Gesundheitsarbeiterin und Aktivistin der IG24) und Johanna Neuhauser (Migrationssoziologin).

Anschließend konzertieret die mit allem zu Gebote stehenden Nachdruck empfohlene Kombo Hirsch Fisch ("Der Rhythmus rumpelt daher wie eine alte Eudora Waschmaschine im Schonwaschgang, die Ukulele und das Banjo swingen dazu und die beiden Herren geben sich gepflegtem Harmoniegesang hin.")

» DETAILS


 

Menü