Kurdisches Institut für Wissenschaft und Forschung (Hg.)
FERHENG – WöRTERBUCH

Kurdisch - Deutsch; Deutsch - Kurdisch

 

In der überarbeiteten Neuausgabe dieses praktischen Taschenwörterbuches sind über 25.000 deutsche und kurdische Wörter in lateinischer Schreibweise in Kurmancî, der meistgesprochenen kurdischen Sprache, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Alexander Neupert-Doppler
DIE GELEGENHEIT ERGREIFEN

Eine politische Philosophie des Kairós

 

Die Geschichte aller Befreiungsbewegungen ist die Geschichte ergriffener und verpasster Gelegenheiten. Was bedeutet es aus Sicht der politischen Philosophie eine Gelegenheit zu erkennen, zu erfahren und zu ergreifen? Nach den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ist die europäische Idee einer ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Franz Halbartschlager, Andreas Obenaus, Philipp A. Sutner (Hg.)
SEEHANDELSROUTEN

Wegbereiter der frühen Globalisierung

 

Der weltweite Seehandel zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert mit seinen Routen und Waren als eigentlicher Wegbereiter der Globalisierung: Seehandelsrouten sind aus historischer Sicht leistungsfähige Verkehrswege, die anfangs nahe Küstenregionen und später weit entfernte Kontinente miteinander ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gabriele Anderl
JüDISCHES LEBEN IN WIEN-MARGARETEN

 

Der Textilfabrikant Bernhard Altmann und seine Familie, die Eigentümer des Margaretener Bürgerkinos, Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeindebauten, kleine Gewerbetrei­bende und Kaufleute – sie alle repräsentierten bis 1938 die Vielfalt jüdischen Lebens in Margareten, dem 5. Wiener Gemeindebezirk. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Josef Vogl
AUFBRUCH IN DEN OSTEN

Österreichische Migranten in Sowjetisch-Kasachstan

 

Im März 1926 gründete eine Gruppe von mehr als 200 österreichischen Auswanderern eine Kolonie am Fluss Syrdar’ja in der Nähe von Kzyl-Orda, der damaligen Hauptstadt von Kasachstan. Armut und der Mangel an Arbeitsplätzen waren die ausschlaggebenden Motive für die Emigration. Die Regierung in ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Karin Fischer, Margarete Grandner (Hg.)
GLOBALE UNGLEICHHEIT

Über Zusammenhänge von Kolonialismus, Arbeitsverhältnissen und Naturverbrauch

 

Auf den Spuren der weltweiten Zusammenhänge, Ursachen und Mechanismen: Das Buch widmet sich der ungleichen Verteilung von Ein­kommen, Vermögen und Lebenschancen auf der Welt. Einzelne Beiträge behandeln die historischen und aktuellen Auswirkungen von Kolonialismus und Rassismus, von globaler ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Abdullah Öcalan
JENSEITS VON STAAT, MACHT UND GEWALT

 

Die hier dargelegte Vision Öcalans von einer kommunal organisierten basisdemokratischen und ökologischen Gesellschaft bietet viele Anregungen für die globale Debatte um einen neuen Sozialismus. Sein Plädoyer gegen staatliche Gewaltverhältnisse sowie Krieg und Gewalt zur Durchsetzung von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Paul Parin
ZU VIELE TEUFEL IM LAND

Aufzeichnungen eines Afrikareisenden

 

Paul Parin, Goldy Parin-Matthèy, Fritz Morgenthaler und Ruth Morgenthaler-Mathis unternahmen acht gemeinsame Reisen in Länder südlich der Sahara. Die Reisen fanden zwischen 1954 und 1977 statt, also vor dem Ende der Kolonialzeit und in den ersten Jahren der Unabhängigkeit der westafrikanischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Raul Zelik
DIE LINKE IM BASKENLAND

Eine Einführung

 

Lange Jahre wurde die baskische Unabhängigkeitsbewegung vor allem mit den Anschlägen der ETA in Verbindung gebracht. Doch das Baskenland ist seit Ende der 1970er Jahre auch die Region mit den meisten sozialen Kämpfen in Europa. Fast alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens wurden von den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Harry Cleaver
DER KAMPF GEGEN DIE ARBEIT

und der Bruch mit der Dialektik des Kapitals; übersetzt von Leo Kühberger

 

Die globale Krise, die mit der Finanzkrise 2007 begann und von vielen als überwunden betrachtet wird, ist Harry Cleaver zufolge viel tiefgehender und umfassender als gemeinhin angenommen. Er analysiert sie als eine Krise des kapitalisti­schen Kommandos über die menschliche Arbeit, die seit vier­zig ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Theresa Adamski, Doreen Blake, Veronika Duma, Veronika Helfert, Michaela Neuwirth, Tim Rütten, Waltraud Schütz (Hg.)
GESCHLECHTERGESCHICHTEN VOM GENUSS

Zum 60. Geburtstag von Gabriella Hauch

 

Momente des Genusses lassen sich in einer Vielfalt von, mitunter überraschenden, Kontexten antreffen. Der Blick auf gesellschaftliche Normvorstellungen, Praxen und Akteur*innen zeigt lohnende – und genussvolle! – Perspektiven für die Forschung auf. Genuss ist in seiner warenförmigen Gestalt in der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Alexandre Dumas
DAS GROßE WöRTERBUCH DER KOCHKUNST

Aus dem Französischen von Veronika Berger

 

»Wenn Sie nie Kochbücher kaufen, dann kaufen Sie den Dumas. Und Sie haben einen Roman. Wenn Sie nie Romane kaufen, dann kaufen Sie Dumas. Und Sie haben ein wunderbares Kochbuch.« Robert Menasse, Focus Dumas’ lexikalisches Kochbuch – das erste Wörterbuch der Weltküche überhaupt – erschien 1873 als ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christine Lavant
AUFZEICHNUNGEN AUS DEM IRRENHAUS

Klangbuch mit 1 CD

 

Gerti Drassl und Brot & Sterne inszenieren Christine Lavants Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus. Sechs Wochen verbrachte Christine Lavant als Zwanzigjährige in der »Landeskrankenanstalt« Klagenfurt, nachdem sie einen Suizidversuch mit Medikamenten unternommen hatte. Elf Jahre später, im Herbst 1946, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eva Derndorfer
VANILLE

kleine gourmandise Nr. 27

 

Statt mit Gold kehrte der spanische Eroberer Hernán Cortés aus seiner Reise ins Aztekenreich im Jahre 1591 mit einer anderen Kostbarkeit zurück: der Vanille. Für die Adligen in den europäischen Königshäusern avancierte sie zu einem beliebten Aroma, das sogar in Parfüms ­seinen Einsatz fand. Die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Barbara Serloth
NACH DER SHOAH

Politik und Antisemitismus in Österreich nach 1945

 

Die Zweite Republik konstituierte sich in ihrem Selbstverständnis als Gegenthese zum Nationalsozialismus. Gleichzeitig war sie Tätergesellschaft mit all den damit verbundenen Narrativen und Abwehrhaltungen. Im Zentrum des Buches steht die Frage, wie sich der, trotz aller gegenteiliger Beteuerungen, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Günther Sandner, Boris Ginner (Hg.)
WARUM DEMOKRATIE BILDUNG BRAUCHT

 

Demokratie und Bildung sind voneinander abhängig. Nur Demokratien schaffen den öffentlichen Raum für kritische Reflexion, für Meinungsstreit und politischen Diskurs. Aber ohne kompetente Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gibt es keine Demokratie. Neben einer historischen Analyse des ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Margot Fischer
WALNUSS

kleine gourmandise Nr. 28

 

Schon im Tertiär war die Walnuss in Europa verbreitet. In der römischen Mythologie war der Walnussbaum der Juno geweiht und daher der Baum der Fruchtbarkeit. Heute findet man seine Nüsse in jedem Studentenfutter, denn dank ihrer reichhaltigen Nährstoffe gelten sie als »Gehirnnahrung« und heben ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Bruno Ciccaglione
FENCHEL

kleine gourmandise Nr. 26

 

»Der Fenchel, wie auch immer er gegessen wird, macht den Menschen fröhlich und vermittelt ihm angenehme Wärme, guten Schweiß und gute Verdauung…«, schrieb Hildegard von Bingen. Schon in der Antike wusste man um seine heilbringende Wirkung. Dennoch wird Fenchel in der Küche eher wenig zum Einsatz ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Tatiana Y. Silla
FEIGE

kleine gourmandise Nr. 25

 

Dass in der Bibel Adam und Eva ihre Scham gerade mit einem Feigenblatt bedeckten, ist nicht ohne Grund: Eine der ersten kultivierten Pflanzen war der Feigenbaum, der schon vor rund 11.000 Jahren im Westjordanland gezüchtet wurde. Seit der biblischen Episode steht die Feige als Symbol der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Marko Zink
M 48° 15' 24.13" N 14° 30' 6.31" E

Mauthausen – die Tilgung von Erinnerung. Erasing Memory, deutsch/englisch

 

Der Titel des Buches könnte sachlicher nicht sein, es handelt sich dabei um die Koordinaten von Mauthausen. Es geht Marko Zink um Irritation – seine Fotos zwingen zum genauen Hinsehen. Mit fotografischen Mitteln macht er ein zweifaches Verschwinden sichtbar: die Auslöschung von Menschen und die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Dieter J. Hecht, Michaela Raggam-Blesch, Heidemarie Uhl (Hg.)
LETZTE ORTE

Die Wiener Sammellager und die Deportationen 1941/42

 

Der Großteil der mehr als 66.000 österreichischen Shoah-Opfer wurde von vier Wiener Sammellagern aus in den Tod geschickt. Diese Orte sind im kollektiven Gedächtnis Wiens und Österreichs praktisch nicht präsent. In der europäischen Topographie der Shoah sind dies jedoch zentrale Orte. In den Jahren ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN


 

Menü