Uli Jürgens
LOUISE, LICHT UND SCHATTEN

Die Filmpionierin Louise Kolm-Fleck

 

»Wir machen einen schönen Film, denn wenn er mir gefällt und gut wird, dann gefällt er auch dem Publikum.« ­Louise Kolm-Fleck (1873–1950) war die erste österreichische Regisseurin und Filmproduzentin, ihr Leben ist eng ver­woben mit der österreichischen Filmgeschichte. Als die junge Louise durch ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Werner Rätz, Dagmar Paternoga, Jörg Reiners, Gernot Reipen (Hg.)
DIGITALISIERUNG? GRUNDEINKOMMEN!

 

Wenn der globale, digitale Kapitalismus das bedingungslose Grundeinkommen auf seine Tagesordnung setzt, dann können die emanzipatorischen Kräfte der Grundeinkommensbewegung nicht einfach zusehen. So hatten das 150 Menschen im »Frankfurter Manifest« für ein emanzipatorisches Grundeinkommen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gernot Trausmuth
»ICH FüRCHTE NIEMANDEN«

Adelheid Popp und der Kampf für das Frauenwahlrecht

 

Das allgemeine, gleiche Wahlrecht »aller Staatsbürger ohne Unterschied des Geschlechts« war eine der wichtigsten ­Errungenschaften der Revolution am Ende des Ersten Weltkriegs. Am 4. März 1919 konnten endlich die ersten ­weiblichen Abgeordneten im österreichischen Parlament angelobt ­werden. Unter ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Anna Leder, Mario Memoli, Andreas Pavlic (Hg.)
DIE RäTEBEWEGUNG IN ÖSTERREICH

Von sozialer Notwehr zur konkreten Utopie

 

Marx sprach von Räten als der »endlich entdeckten Form, unter der die ökonomische Befreiung der Arbeit sich vollziehen kann«, Hannah Arendt von einem System, das »selbst nur offenbar wiederholte, was sich bereits vorher ereignet hatte, ohne dass man jedoch von einer bewussten Nachahmung oder einer ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



struber_gruber (Hg.)
ERINNERUNG ENTSTEHT GEMEINSAM

Die Neugestaltung der Gedenkstätte Waldniel-Hostert

 

Die Gedenkstätte in Nordrhein-Westfalen auf dem ehemaligen Friedhof der Pflegeanstalt erinnert an die Psychiatrie­patient_innen, die während der NS-Zeit Opfer von Zwangssterilisation, Mangelernährung und »Euthanasie« wurden. Die skulpturale dunkelgraue Umfassung fällt in einem ­präzisen, über 30m ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Erwin Rehling, Pit Holzapfel
NEUES VON FRüHER

Dorfgeschichten und widerspenstige Musik

 

Die Geschichten Rehlings Dorfgeschichten sind sensible Beobachtungen, Erinnerungen fern jeglicher Wehmut, derb-fein gezeichnet, kurz und knapp, genau hingeschaut, einfach und bildstark. Die scheinbare Idylle birgt Momente voller Tragik wie Komik. Das Buch enthält zusätzliche weitere Textskizzen und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Maria A. Wolf, Anneliese Bechter, Claudia Schlesinger (Hg.)
HEIMNACHTEIL

(De)Platzierungen von Eltern im schulischen Feld

 

»Wenn sich die Eltern nicht kümmern, nützt die beste Schule nichts«, »Eltern erwarten, dass die Schule alles für sie erledigt« oder »Eltern, die sich um die Zukunft ihrer Kinder sorgen, bringen sich in der Schule ein«. So oder ähnlich werden Eltern in den letzten Jahrzehnten verstärkt adressiert. ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Petra Ganglbauer
DIE UNBEUGSAME

Über Jeannie Ebner

 

Befragt man literaturinteressierte Menschen, so kennen nur noch wenige den Namen Jeannie Ebner. Petra Ganglbauer hat eine Festrede auf Jeannie Ebner gehalten, die in diesem Buch dokumentiert ist. Ebner gilt als prägende Exponentin der österreichi­schen Nachkriegsliteratur. Sie verfasste Lyrik, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Wilhelm Burian, Brigitte Grossmann-Garger (Hg.)
PSYCHOANALYTISCH ORIENTIERTE PSYCHOTHERAPIE

Ein Lehrbuch

 

Das Lehrbuch bietet erstmals einen umfassenden Überblick über die Inhalte des Fachspezifikums psychoanalytisch orientierter Psychotherapie. Die Lehrenden legen hier in kompakter Form ihre Vorträge vor. Im Grundlagenteil werden die Basissätze unseres psychoanalytischen und psychotherapeutischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



George Clare
LETZTER WALZER IN WIEN

Die Geschichte einer Familie bis 1938

 

»George Clare vermittelt präzise und betörend jene Welt, in der westeuropäische Juden ein ganzes Jahrhundert lang geglaubt haben zu leben.« NEW YORK TIMES Vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Jahre 1816 bis 1943 beschreibt Clare den Untergang jüdischer ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN


 

Menü