Abullah Öcalan
DIE ROADMAP FüR VERHANDLUNGEN

mit einem Vorwort von Immanuel Wallerstein

 

Die Roadmap für Verhandlungen ist ein außergewöhnliches Dokument. Sie bildete das Herzstück des geheimen Dialogprozesses zwischen Öcalan und dem türkischen Staat. Öcalan definiert hier die für den Beginn eines Friedensprozesses nötigen Schritte und skizziert eine radikaldemokratische föderative ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Abullah Öcalan
PLäDOYER FüR DEN FREIEN MENSCHEN | URFA – FLUCH UND SEGEN EINER STADT

 

Im Plädoyer für den freien Menschen nimmt Öcalan ein kurioses Strafverfahren in Athen zum Anlass, in seiner Eingabe an das Gericht erstmals umfassend seine Vision einer demokratisch-ökologischen Gesellschaft zu formulieren. Urfa – im Herzen Kurdistans gelegen – gilt als die Geburtsstadt Abrahams ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Anja Flach
JIYANEKE DIN – EIN ANDERES LEBEN

Zwei Jahre bei der kurdischen Frauenarmee

 

Mehr als zwei Jahre war Anja Flach als Internationalistin in Kurdistan und lernte dort das Leben der Guerillaeinheiten der Bewegung kennen und teilte es. Ihre Tagebuchaufzeichnungen verarbeitet sie zu diesem Buch, das zugleich den Alltag und die politische Entwicklung der kurdischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Carla Solina
DER WEG IN DIE BERGE

Eine Frau bei der kurdischen Freiheitsbewegung

 

Ein Jahr lang war Carla Solina bei der kurdischen Guerilla und im Flüchtlingslager, das heute als Machmur bekannt ist. Sie hat dort gelebt, gekämpft und mitgearbeitet. Ausgerüstet mit einem Diktiergerät und einem Fotoapparat hat sie den Alltag, die Organisations- und Vorgehensweise der Guerilla und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Haki Berjin
MELODIE DER FLöTE

Roman

 

Melodie der Flöte ist ein Roman, der auf den autobiografischen Aufzeichnungen der beiden Guerilleras Berivan und Dicle basiert, die 85 Tage getrennt von ihren Gefährtinnen in den Bergen Kurdistans ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sakine Cansiz
MEIN GANZES LEBEN WAR EIN KAMPF – BD. 3

Guerilla

 

Im dritten Band berichtet Sakine Cansiz von ihrem Weg zur Guerilla, ihren Aktivitäten an der Parteischule der PKK in Damaskus und der ständigen Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit. Sie beschreibt dabei diesen schwierigen Prozess, die Überwindung der eigenen Sozialisation, hin zu einer freien ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sakine Cansiz
MEIN GANZES LEBEN WAR EIN KAMPF – BD. 2

Gefängnisjahre

 

Im zweiten Teil ihrer Autobiografie beschreibt Sakine Cansiz die elf Jahre, die sie von 1979 bis 1990 im Gefängnis verbrachte. Es ist ein Bericht über den Widerstand gegen Entmenschlichung, über Willensstärke und unerschütterliche Hoffnung. Gleichzeitig ist das Buch ein wichtiges Dokument zur ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN




DEMOKRATISCHE AUTONOMIE IN NORDKURDISTAN

Rätebewegung, Geschlechterbefreiung und Ökologie in der Praxis

 

Dieses Zeitdokument beschreibt das politische Projekt »Demokratische Autonomie«, das die Abkehr von der Forderung nach einem eigenen Staat hin zu basisdemokratischen, geschlechtergerechten und ökologischen Strukturen beinhaltet und in starkem Gegensatz zur Entwicklung der Türkei hin zu einer ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



HerausgeberInnenkollektiv
WIDERSTAND UND GELEBTE UTOPIEN

Frauenguerilla, Frauenbefreiung und demokratischer Konföderalismus in Kurdistan

 

Basierend auf zahlreichen Interviews mit Kämpferinnen und Aktivistinnen der kurdischen Frauenbewegung spiegelt dieser Band die Hoffnungen und Bedenken der Interviewpartnerinnen in einer Zeit wider, in der die kurdische Bewegung zwischen dem Aufbau einer alternativen demokratischen Gesellschaft und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Sakine Cansiz
MEIN GANZES LEBEN WAR EIN KAMPF – BD. 1

Jugendjahre

 

Am 9. Januar 2013 stand die Welt für alle, die der kurdischen Freiheitsbewegung verbunden sind, einen Moment still. Eine ihrer wichtigsten Persönlichkeiten, Sakine Cansiz (Sara), war neben zwei weiteren Frauen in Paris ermordet worden. Der hier vorliegende erste Teil ihrer Autobiografie, verfasst ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Abullah Öcalan
JENSEITS VON STAAT, MACHT UND GEWALT

 

Die hier dargelegte Vision Öcalans von einer kommunal organisierten basisdemokratischen und ökologischen Gesellschaft bietet viele Anregungen für die globale Debatte um einen neuen Sozialismus. Sein Plädoyer gegen staatliche Gewaltverhältnisse sowie Krieg und Gewalt zur Durchsetzung von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Paul Parin
ZU VIELE TEUFEL IM LAND

Aufzeichnungen eines Afrikareisenden

 

Paul Parin, Goldy Parin-Matthèy, Fritz Morgenthaler und Ruth Morgenthaler-Mathis unternahmen acht gemeinsame Reisen in Länder südlich der Sahara. Die Reisen fanden zwischen 1954 und 1977 statt, also vor dem Ende der Kolonialzeit und in den ersten Jahren der Unabhängigkeit der westafrikanischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Raul Zelik
DIE LINKE IM BASKENLAND

Eine Einführung

 

Lange Jahre wurde die baskische Unabhängigkeitsbewegung vor allem mit den Anschlägen der ETA in Verbindung gebracht. Doch das Baskenland ist seit Ende der 1970er Jahre auch die Region mit den meisten sozialen Kämpfen in Europa. Fast alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens wurden von den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Harry Cleaver
DER KAMPF GEGEN DIE ARBEIT

und der Bruch mit der Dialektik des Kapitals; übersetzt von Leo Kühberger

 

Die globale Krise, die mit der Finanzkrise 2007 begann und von vielen als überwunden betrachtet wird, ist Harry Cleaver zufolge viel tiefgehender und umfassender als gemeinhin angenommen. Er analysiert sie als eine Krise des kapitalisti­schen Kommandos über die menschliche Arbeit, die seit vier­zig ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Theresa Adamski, Doreen Blake, Veronika Duma, Veronika Helfert, Michaela Neuwirth, Tim Rütten, Waltraud Schütz (Hg.)
GESCHLECHTERGESCHICHTEN VOM GENUSS

Zum 60. Geburtstag von Gabriella Hauch

 

Momente des Genusses lassen sich in einer Vielfalt von, mitunter überraschenden, Kontexten antreffen. Der Blick auf gesellschaftliche Normvorstellungen, Praxen und Akteur*innen zeigt lohnende – und genussvolle! – Perspektiven für die Forschung auf. Genuss ist in seiner warenförmigen Gestalt in der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Alexandre Dumas
DAS GROßE WöRTERBUCH DER KOCHKUNST

 

»Wenn Sie nie Kochbücher kaufen, dann kaufen Sie den Dumas. Und Sie haben einen Roman. Wenn Sie nie Romane kaufen, dann kaufen Sie Dumas. Und Sie haben ein wunderbares Kochbuch.« Robert Menasse, Focus Dumas’ lexikalisches Kochbuch – das erste Wörterbuch der Weltküche überhaupt – erschien 1873 als ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christine Lavant
AUFZEICHNUNGEN AUS DEM IRRENHAUS

Klangbuch mit 1 CD

 

Gerti Drassl und Brot & Sterne inszenieren Christine Lavants Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus. Sechs Wochen verbrachte Christine Lavant als Zwanzigjährige in der »Landeskrankenanstalt« Klagenfurt, nachdem sie einen Suizidversuch mit Medikamenten unternommen hatte. Elf Jahre später, im Herbst 1946, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eva Derndorfer
VANILLE

kleine gourmandise Nr. 27

 

Statt mit Gold kehrte der spanische Eroberer Hernán Cortés aus seiner Reise ins Aztekenreich im Jahre 1591 mit einer anderen Kostbarkeit zurück: der Vanille. Für die Adligen in den europäischen Königshäusern avancierte sie zu einem beliebten Aroma, das sogar in Parfüms ­seinen Einsatz fand. Die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Barbara Serloth
NACH DER SHOAH

Politik und Antisemitismus in Österreich nach 1945

 

Die Zweite Republik konstituierte sich in ihrem Selbstverständnis als Gegenthese zum Nationalsozialismus. Gleichzeitig war sie Tätergesellschaft mit all den damit verbundenen Narrativen und Abwehrhaltungen. Im Zentrum des Buches steht die Frage, wie sich der, trotz aller gegenteiliger Beteuerungen, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Günther Sandner, Boris Ginner (Hg.)
WARUM DEMOKRATIE BILDUNG BRAUCHT

 

Demokratie und Bildung sind voneinander abhängig. Nur Demokratien schaffen den öffentlichen Raum für kritische Reflexion, für Meinungsstreit und politischen Diskurs. Aber ohne kompetente Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gibt es keine Demokratie. Neben einer historischen Analyse des ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Margot Fischer
WALNUSS

kleine gourmandise Nr. 28

 

Schon im Tertiär war die Walnuss in Europa verbreitet. In der römischen Mythologie war der Walnussbaum der Juno geweiht und daher der Baum der Fruchtbarkeit. Heute findet man seine Nüsse in jedem Studentenfutter, denn dank ihrer reichhaltigen Nährstoffe gelten sie als »Gehirnnahrung« und heben ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Bruno Ciccaglione
FENCHEL

kleine gourmandise Nr. 26

 

»Der Fenchel, wie auch immer er gegessen wird, macht den Menschen fröhlich und vermittelt ihm angenehme Wärme, guten Schweiß und gute Verdauung…«, schrieb Hildegard von Bingen. Schon in der Antike wusste man um seine heilbringende Wirkung. Dennoch wird Fenchel in der Küche eher wenig zum Einsatz ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Tatiana Y. Silla
FEIGE

kleine gourmandise Nr. 25

 

Dass in der Bibel Adam und Eva ihre Scham gerade mit einem Feigenblatt bedeckten, ist nicht ohne Grund: Eine der ersten kultivierten Pflanzen war der Feigenbaum, der schon vor rund 11.000 Jahren im Westjordanland gezüchtet wurde. Seit der biblischen Episode steht die Feige als Symbol der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Marko Zink
M 48° 15' 24.13" N 14° 30' 6.31" E

Mauthausen – die Tilgung von Erinnerung. Erasing Memory, deutsch/englisch

 

Der Titel des Buches könnte sachlicher nicht sein, es handelt sich dabei um die Koordinaten von Mauthausen. Es geht Marko Zink um Irritation – seine Fotos zwingen zum genauen Hinsehen. Mit fotografischen Mitteln macht er ein zweifaches Verschwinden sichtbar: die Auslöschung von Menschen und die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Dieter J. Hecht, Michaela Raggam-Blesch, Heidemarie Uhl (Hg.)
LETZTE ORTE

Die Wiener Sammellager und die Deportationen 1941/42

 

Der Großteil der mehr als 66.000 österreichischen Shoah-Opfer wurde von vier Wiener Sammellagern aus in den Tod geschickt. Diese Orte sind im kollektiven Gedächtnis Wiens und Österreichs praktisch nicht präsent. In der europäischen Topographie der Shoah sind dies jedoch zentrale Orte. In den Jahren ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lotte Dorowin-Zeissl
ZEIT DER PRüFUNGEN

Acht Monate im KZ Ravensbrück. Herausgegeben von Gerald Stourzh

 

Die bisher unbekannten Berichte über die Gefangenschaft im KZ Ravensbrück der Überlebenden Lotte Dorowin-Zeissl: Der Dokumentarband enthält nachgelassene ­Aufzeichnungen von Lotte Dorowin-Zeissl (1920–2008) über ihre Gefangenschaft, zunächst in Clermont-Ferrand in Frankreich und von August 1944 ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ifz Salzburg (Hg.)
WELTVERBESSERUNG IM KLEINEN

Ein Lesebuch für gutes Zusammenleben

 

Wie kann man Entwicklungen und Veränderungen anstoßen, die das Miteinander stärken und fördern? Was können wir alle, jede und jeder, dazu beitragen, die Welt zu verbessern? Und wie und wo am besten beginnen? »Tu was, dann tut sich was!« Unter diesem Motto hat Österreichs erstes Sozialfestival ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Maximilian Graf, Sarah Knoll, Ina Markova, Karlo Ruzicic-Kessler
FRANZ MAREK - EIN EUROPäISCHER MARXIST

Die Biografie

 

Geboren in Galizien und aufgewachsen im »Roten Wien« der Zwischenkriegszeit, erfolgte Franz Mareks Politisierung vom Zionismus zum Marxismus. Der österreichische BürgerIn­nenkrieg im Februar 1934 machte ihn zum Kommunisten. Er war führend im Widerstand gegen die Dollfuß-Schusch­nigg­-Diktatur und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Titus Engelschall, Elfriede Müller, Krunoslav Stojaković
REVOLUTIONäRE GEWALT

Ein Dilemma

 

Der Essay folgt in der Tradition kritischer Geschichtsschreibung den Spuren sozialrevolutionärer Gewalt in Theorie und Praxis. Im Fokus stehen die Akteure und ihr Umgang mit Gewalt beim Gelingen und Scheitern revolutionärer Versuche in der Moderne. Geschichte wird dabei als eine Geschichte der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Anna Klieber
VON DER DEMüTIGUNG BIS ZUR ZERSTöRUNG DES SUBJEKTS

Über die Entsubjektivierung in der Shoah

 

Eine philosophische Auseinandersetzung mit dem inhaftierten Subjekt in der Shoah: Wie lässt sich das System der nationalsozialistischen Konzen­trationslager und der Shoah als System der ­Entsubjektivierung begreifen? Die in den Lagern eingeschriebene Logik der permanenten Androhung von Vernichtung ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN


 

Menü