(Sozial-)Politik



Peter Kolba
DAVIDS GEGEN GOLIATH

Der VW-Skandal und die Möglichkeit von Sammelklagen

 

Der VW-Skandal wird im Herbst 2017 »heiß« werden. VW hat nur bis 31.12.2017 einen Verjährungsverzicht abgegeben. Daher besteht für die Geschädigten Handlungsbedarf. Peter Kolba fasst den VW-Skandal zusammen, zeigt, wie Sammelklagen in den USA in der Praxis funktionieren und kritisiert die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Michael Bonvalot
DIE FPÖ - PARTEI DER REICHEN

 

Die FPÖ nennt sich „Soziale Heimatpartei“. Doch Michael Bonvalot zeigt ein für viele unerwartetes Bild der FPÖ – als Speerspitze des Neoliberalismus von ihrer Gründung bis heute. So möchten VertreterInnen der FPÖ die Arbeitszeit erhöhen, die Mieten verteuern und die Mehrwertsteuer und damit die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



FIPU (Hg.)
RECHTSEXTREMISMUS

Band 2: Prävention und politische Bildung

 

Die extreme Rechte ist im Aufwind - abzulesen an rechtsextremen Wahlerfolgen, erfolgreichen rassistischen Mobilisierungen und grassierender Hate Speech im Internet. Entwicklungen wie diese verleihen der Frage Nachdruck, wie Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Thomas Schmidinger
KRIEG UND REVOLUTION IN SYRISCH-KURDISTAN

Analysen und Stimmen aus Rojava - Vierte, aktualisierte und erweiterte Auflage

 

Als letzte Bastion kämpfen im Norden Syriens kurdische KämpferInnen gegen die jihadistische Bedrohung durch den selbsternannten »Islamischen Staat«. Nach jahrzehntelanger Unterdrückung durch das Baath-Regime gelang es den syrischen KurdInnen im Windschatten des Aufstands gegen das Regime 2012, den ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Tobias Batik, Julia Dragosits
DAS VOLK WILL ES SO

Über das Leben als »geistig abnormer Rechtsbrecher«

 

Mithilfe von Fotografien, Interviews und Geschichten zeigen Julia Dragosits und Tobias Batik in ihrer Sozialreportage das Leben nach der Haft und doch in Unfreiheit. Wie verändert sich ein Mensch, wenn er nach der Haftstrafe noch »für unbestimmte Zeit« hinter Gittern leben muss?
Das Buch ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Angelika Grubner
DIE MACHT DER PSYCHOTHERAPIE IM NEOLIBERALISMUS

Eine Streitschrift

 

Angelika Grubner unterzieht die Psychotherapie einer machttheoretischen Überprüfung und zeigt, wie eng sie mit dem Neoliberalismus verstrickt ist.
In neoliberalen Zeiten ist alles »psychisch«. Sei es die gelungene Partnerschaft, der berufliche Erfolg, die körperliche Fitness oder aber ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Max Henninger
ARMUT, ARBEIT, ENTWICKLUNG

Politische Texte

 

Der Kapitalismus untergräbt in einem nie dagewesenen Ausmaß die Bedingungen seines eigenen Fortbestands. Darin liegt ein emanzipatorisches Potenzial. Zugleich birgt die historische Situation jedoch die Gefahren verallgemeinerter Barbarei, ja selbst einer endgültigen Vernichtung der natürlichen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Markus Drechsler, Blickpunkte (Hg.)
MAßNAHMENVOLLZUG

Menschenrechte weggesperrt und zwangsbehandelt

 

Der Maßnahmenvollzug - eine vielfach umstrittene Methode der Unterbringung von angeblich gefährlichen Rückfalltätern. Das seit den 1970er-Jahren in
Österreich bestehende Gesetz steht kurz vor einer Reform. Rechtzeitig dazu werden in diesem Band Problembereiche zu diesem Modell behandelt.
Der ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



David Gribble
ÜBERLEBENSSCHULE

Ausgegrenzte Kinder lernen in Freiheit - aus dem Englischen übersetzt von Lotte Kreissler

 

»Überlebensschule« beschreibt vier Bildungseinrichtungen mit aktiver Beteiligung von benachteiligten Jugendlichen, darunter »Butterflies«, ein selbstorganisiertes Lernprojekt von Straßenkindern in Delhi; Moo Ban Dek, ein demokratisch strukturiertes Projekt für Waisen und verstoßene Kinder in ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Arif Akkiliç, Vida Bakondy, Ljubomir Bratić, Regina Wonisch (Hg.)
SCHERE TOPF PAPIER

Objekte zur Migrationsgeschichte

 

Das Fußballdress aus Belgrad, die Musikkassette des berühmten türkischen Sängers Ahmet Özhan oder ein Sprachführer für Ärzte auf deutsch und serbokroatisch: Ein Jahr lang haben Arif Akkiliç, Vida Bakondy, Ljubomir Bratić und Regina Wonisch Objekte und deren Geschichte(n) für das Wien Museum ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Katharina Meichenitsch, Michaela Neumayr, Martin Schenk (Hg.)
NEU! BESSER! BILLIGER!

Soziale Innovation als leeres Versprechen

 

Alte Menschen pflegen, Flüchtlinge betreuen oder Kinder unterrichten: um erfolgreich zu sein und als förderwürdig anerkannt zu werden, ist »soziale Innovation« unabdingbar - zumindest am Etikett. Doch was verbirgt sich hinter die­sem viel verwendeten Begriff?
Abseits der gegenwärtig populären ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Thomas Schmidinger
JIHADISMUS

Ideologie, Prävention und Deradikalisierung

 

Mit der raschen Expansion des so genannten 'Islamischen Staates' 2014, dem Genozid und den Vertreibungen von Êzîdî, Christen und Schiiten im Irak haben sich viele junge EuropäerInnen jihadistischen Gruppen angeschlossen. Europa ist nun endlich auf das Problem des wachsenden jihadistischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Ernest Kaltenegger, Leo Kühberger, Samuel Stuhlpfarrer (Hg.)
ALLE VERHäLTNISSE UMZUWERFEN ...

Gespräche & Interventionen zu Krise, globaler Bewegung und linker Geschichte

 

Obwohl der gegenwärtige Protestzyklus zu den beeindruckendsten der Geschichte zählt, hat er nicht zu einer nachhaltigen Verschiebung der gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse geführt. Ganz im Gegenteil, emanzipative Ideen entfalten just in der fundamentalsten Krise des Kapitalismus seit 90 Jahren ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Ilker Ataç, Michael Fanizadeh, VIDC (Hg.)
TüRKEI

Kontinuitäten, Veränderungen, Tabus

 

Die Frage der Demokratisierung der Türkei ist in den vergangenen Jahren vermehrt in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Dabei geht es um die spezifische Rolle der Minderheiten, der regierenden AKP-Partei und der EU. Die Türkei gilt aufgrund ihrer geo-strategischen Lage, der dynamischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christian Reder
DEFORMIERTE BüRGERLICHKEIT

 

Geboren 1944 in Budapest und aufgewachsen in Wien rekonstruiert der Autor ihm familiär bekannte Beziehungen zeitgeschichtlich relevanter Personen als explizit kritische Sicht auf eine nachwirkend deformierte Bürgerlichkeit. Der Vater profitierte als Arisierungsbeauftragter für den Holzhandel, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Katrin Triebswetter, Luna Al-Mousli, Marie-Christine Gollner-Schmid
WIR SIND HIER

45 Jugendliche. 45 Geschichten. 45 Orte in Wien

 

Wir sind hier porträtiert junge Menschen an Orten, die für sie eine besondere Bedeutung haben. Und erzählt so auch die Geschichte einer Großstadt der Gegenwart.
Die Jugendlichen sind in Wien geboren oder erst seit einem Jahr hier. Sie wohnen in verschiedenen Bezirken, gehen auf verschiedene ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Isabella Gstach, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS MüHLVIERTLER ALM

Eine vernetzte Region

 

»Tu was, dann tut sich was« hat das Anliegen Menschen zusammen zu bringen, Eigeninitiative zu stärken und somit den regionalen sozialen Zusammenhalt zu fördern. Das Sozialfestival ist eine Einladung an alle Menschen in der jeweiligen Gast-Region, Ideen für ein gutes Zusammenleben zu entwickeln und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lisa Grösel
FREMDE VON STAATS WEGEN

50 Jahre »Fremdenpolitik« in Österreich

 

»Fremde von Staats wegen« ist ein wichtiger Beitrag zu einer systematischen Neu-Aufarbeitung der Geschichte der österreichischen »Fremdenpolitik« aus kapitalismus- und staatskritischer Perspektive. Von der aktiven Anwerbung von ausländischen Arbeitskräften über Aufnahmestopp und Grenzschließung, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ASAP Österreich, Clemens Sedmak, u.a. (Hg.)
LESEBUCH SOZIALE AUSGRENZUNG II

Alltagswelten - Alltagserfahrungen

 

Was bedeutet es, unter permanentem Zeitdruck leben zu müssen? Wie kann Zuwendung als Schmerztherapie gelten? Und müssen sich »Armutsbekämpfer« mitunter die Frage stellen, ob sie Ausgrenzung mit zu verantworten haben? Wer bei solchen Fragen hell hörig wird, wer sich für prekäre Alltags erfahrungen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lisbeth N. Trallori
DER KöRPER ALS WARE

Feministische Interventionen

 

Alles sei vermarktbar, warum sollte das neoliberale Credo nicht auch für den menschlichen Körper gelten? Wie aber werden Körper, körperliche Funktionen und sein Innerstes zu einem kommerzialisierbaren Objekt?
Ausgangspunkt für die breite Palette an Marktangeboten ist die Idee des Defizitären. Um ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Hansjörg Seckauer, Christine Stelzer-Orthofer, Brigitte Kepplinger (Hg.)
DAS VORGEFUNDENE UND DAS MöGLICHE

Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral

 

Gesellschafts- und Sozialpolitik bewegt sich stets im Spannungsfeld zwischen ökonomischen Vorgaben und Restriktionen sowie ethisch-moralischen Prinzipien und Zielvorstellungen. Dies spiegelt sich auch in den Beiträgen dieser Festschrift wider, die mehrheitlich soziale und politische Verhältnisse ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Johannes Dines, Helmut P. Gaisbauer, Michael König, Clemens Sedmak, P. Virgil Steindlmüller (Hg.)
BETTELN FORDERT HERAUS

 

Die Wiederkehr des Bettelns in unseren Innenstädten lässt kaum jemanden unberührt. Betteln verstört, Betteln fordert heraus, Betteln bewegt.
Wer hinter die oberflächlichen Debatten blicken und die Problemlagen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten möchte, wird hier fündig: 13 ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Siglinde Lang (Hg.)
KUNST, KULTUR - UND UNTERNEHMERTUM?!

Aspekte, Widersprüche, Perspektiven - Eine österreichische Studie

 

Zahlreiche Kunstschaffende entwickeln aus einem künstlerischen, existenzsichernden und oft auch soziokulturellen Anliegen »ihr eigenes Ding«: Sie
veranstalten ein Festival, performen im virtuellen Raum oder machen sich mit der Gründung eines Musiklabels selbständig.
Solche Initiativen lassen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gáspár Miklós Tamás
KOMMUNISMUS NACH 1989

Beiträge zu Klassentheorie, Realsozialismus und Osteuropa – herausgegeben und übersetzt von Gerold Wallner

 

Von einer Dissidenz in die andere - so lässt sich die politische Entwicklung des Philosophen und politischen Aktivisten G. M. Tamás beschreiben. War er vor 1989 Teil des demokratischen Samisdat, so vertritt er im heutigen Ungarn einen wiederbelebten und neu entdeckten Marxismus. Aus dieser seiner ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lothar Böhnisch, Leonhard Plakolm, Natalia Waechter (Hg.)
JUGEND ERMöGLICHEN

Zur Geschichte der Jugendarbeit in Wien

 

»Die neue Erziehung ist vielmehr ein Nichttun, ein Beobachten und Zuhören als ein Mahnen, Drohen und ­Strafen«, schrieb Siegfried Bernfeld, Reformpädagoge und Psychoanalytiker, dessen Ideen vor 100 Jahren für den Anfang der Jugendarbeit in Wien stehen.
In diesem Sammelband befassen sich 20 ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Franz Fluch
SCHWARZBUCH VERSICHERUNGEN

Wenn Unrecht zu Recht wird

 

Im Schwarzbuch Versicherungen wird ein beispielloses Netz an Verflechtungen zwischen Versicherungen, Politik und Justiz aufgedeckt, das an den Fundamenten europäischer Rechtsstaatlichkeit rührt.
Ein unverschuldeter Fahrradunfall bringt Franz Fluch praktisch um seine Existenz, er kann seinen Beruf ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Club of Vienna (Hg.)
ARBEIT: WOHL ODER ÜBEL?

Diagnosen und Utopien

 

Wie soll die Arbeit gestaltet sein, damit sie wieder zum Wohlbefinden der Menschen beiträgt? Diese Frage ist umso drängender als unter dem Vorzeichen neoliberalen Wirtschaftens und Konsumierens die Bedürfnisse der Menschen aus dem Blick geraten sind. Symptomatisch für diese Entwicklung sind Jobs, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Georg Wimmer
KINDERARBEIT - EIN TABU

Mythen, Fakten, Perspektiven

 

Soll ein Kind arbeiten dürfen, wenn es damit seinen Schulbesuch finanziert? Oder verbaut es sich so seine Zukunft? Ist es vertretbar, einen 13-Jährigen aus einem Steinbruch zu retten, ohne ihm eine andere Einkommensquelle zu bieten? Dieses Buch gibt Antworten auf unbequeme Fragen, viele kommen von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Julia Edthofer, Assimina Gouma, Petra Neuhold, Bettina Prokop, Christoph Reinprecht, Paul Scheibelhofer
DAS GEHEIME LEBEN DER GRäTZELN

Ein Stadtforschungsprojekt mit Jugendlichen

 

Was entdecken Jugendliche, wenn sie ihren Stadtteil - ihr Grätzel - erforschen? Wie strukturieren Migration, Mehrsprachigkeit und Geschlechterrollen diese Räume?
Das Buch dokumentiert ein besonderes Forschungsprojekt, in dem SchülerInnen zweier Wiener Hauptschulen gemeinsam mit ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (Wien)
RECHTSEXTREMISMUS

Entwicklungen und Analysen - Band 1

 

So erfolgreich die extreme Rechte, so überschaubar ist die kritische Rechtsextremismusforschung. Vor dem Hintergrund von Vereinzelung und geringer Institutionalisierung legt die seit 2011 bestehende Wiener »Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit« mit diesem Sammelband eine ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ASAP Österreich, Clemens Sedmak, u.a. (Hg.)
LESEBUCH SOZIALE AUSGRENZUNG

Aspekte von Armut in wohlhabenden Gesellschaften

 

Wer sich für Hintergründe von Armut und sozialer Ausgrenzung jenseits von Zahlen, Summen und Statistiken interessiert, wird hier fündig: 24 ExpertInnen-Beiträge aus unterschiedlichen Perspektiven (darunter Erfahrungsberichte ebenso wie Darstellungen aus Wissenschaft, Kultur und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Juan Pablo Hudson
WIR üBERNEHMEN.

Selbstverwaltete Betriebe in Argentinien - eine militante Untersuchung; herausgegeben und übersetzt von Alix Arnold und Gabriele Schwab

 

Argentinien 2001: Krise, Aufstand, Sturz der Regierung und neue Formen der Selbstorganisierung. Statt der Pleite zuzusehen, übernahmen Arbeiter_innen ihre Betriebe. Trotz aller Widrigkeiten bestehen die meisten heute immer noch, neue kommen hinzu. Betriebsbesetzungen gehören inzwischen in ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Slave Cubela
KLASSE GEMACHT!

Beiträge zur Aktualität der Klassentheorie

 

Obgleich der Klassenbegriff gegenwärtig eine Renaissance feiert und viele Entwicklungen, wie die seit 2008 anhaltende Wirtschaftskrise oder die mit ihr einhergehenden Krisenproteste, als Anstoß dienen könnten das klassentheoretische Denken von links zu schärfen, besteht diesbezüglich im ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Isabella Gstach, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS STEIRISCHE EISENSTRAßE

Lokales Wissen erfolgreich nutzen

 

Abwanderung und älter werdende Bevölkerung, ökonomischer und gesellschaftlicher Wandel - das sind nur einige der Herausforderungen, vor denen die Bewohnerinnen und Bewohner der Steirischen Eisenstraße stehen. Was soll sich aus Sicht der Menschen vor Ort ändern? Und wie kann man diesen Problemen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Johannes Feichtinger, Johann Heiss (Hg.)
DER ERINNERTE FEIND

Kritische Studien zur »Türkenbelagerung«

 

Die »Türkenbelagerung« wurde in Zentraleuropa im 19. und 20. Jahrhundert so häufig wie kaum ein anderes Ereignis in Erinnerung gerufen. Dennoch konnte sich damals niemand mehr an die Zeit der Auseinandersetzungen erinnern. An so weit zurückliegende Erfahrungen musste und muss erinnert werden: ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Initiative Solidarisch G'sund
GESUNDHEIT FüR ALLE!

Intro

 

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Michael G. Kraft (Hg.)
SOZIALE KäMPFE IN EX-JUGOSLAWIEN

 

Nach zwei Dekaden der ökonomischen und sozialen Transformation regt sich in Ex-Jugoslawien Widerstand gegen die verheerenden Auswirkungen neoliberaler Politik, die korrupten Eliten und den Neokolonialismus der Europäischen Union. Spätestens mit der Wirtschaftskrise 2008 und der daraufhin ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Lutz Holzinger, Clemens Staudinger
SCHWARZBUCH RAIFFEISEN

 

Raiffeisen ist als ehemalige Bauern-Selbsthilfe Genossenschaft - unter Abschottung von der Öffentlichkeit - heute zu einem riesigen Wirtschaftskonglomerat geworden. Der Konzern verfügt über eine Monopolstellung in mehreren Wirtschaftszweigen und spielt die Rolle eines Oligarchen, wenn man darunter ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Ngai Pun, Huilin Lu, Yuhua Guo, Yuan Shen
ISLAVES

Ausbeutung und Widerstand in Chinas Foxconn-Fabriken

 

Der taiwanesische Konzern Foxconn beschäftigt allein in China mehr als eine Million Menschen. Als weltweit größter Auftragsfertiger für Elektronik produziert Foxconn für Apple und andere Marken. Foxconns ArbeiterInnen sind die iSlaves, die unsere Kommunikationsspielzeuge wie iPhones und iPads unter ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Johannes Feichtinger, Johann Heiss (Hg.)
GESCHICHTSPOLITIK UND »TüRKENBELAGERUNG«

 

Die Osmanen stellten vom 15. bis zum 18. Jahrhundert in weiten Teilen Europas eine reale Bedrohung dar. Siege gegen sie blieben selten, diese wurden allerdings erinnerungswirksam gefeiert. Die »Rettung« von Wien 1683 zeigt die mediale Bandbreite, mit der die Erinnerung an Bedrohung und Sieg wach ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Maria Mesner, Heidi Niederkofler (Hg.)
JOHANNA DOHNAL

Ein politisches Lesebuch

 

Leitidee dieses Buchs ist es, einige programmatische Reden Johanna Dohnals (1939-2010) einem größeren Publikum zugänglich zu machen.
Johanna Dohnal war von 1979 bis 1995 Staatssekretärin für Frauenfragen bzw. Frauenministerin. Darüberhinaus war sie eine zentrale Politikerin der Zweiten Republik, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Michael Genner
VERLEITUNG ZUM AUFSTAND

Ein Versuch über Widerstand und Antirassismus

 

Michael Genner schreibt über seinen jahrzehntelangen Versuch, Verfolgte zu schützen, Menschenrechte zu verteidigen: von der »Spartakus«­Kampagne »Öffnet die Heime« bis zur Flücht­lingshilfe bei »Asyl in Not«.
Diese Kämpfe langer Jahre schildert Genner anhand vieler »Einzelfälle«: er erzählt von ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Andreas Exner, Brigitte Kratzwald
SOLIDARISCHE ÖKONOMIE & COMMONS

Intro

 

Finanz- und Schuldenkrise, Klima­Krise, Krise der Energieversorgung und Hunger - all dies zeigt: Das Marktsystem ermöglicht keine zukunftsfähige Lebensweise. Krisenlösungen müssen einer anderen Logik folgen als der von Konkurrenz, Profit und Wachstum. Die weltweit bereits praktizierten neuen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Karl Reitter
BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN

Intro

 

Dieses INTRO führt umfassend in die Debatten um das bedingungslose garantierte Grundeinkommen ein.
Karl Reitter zeichnet die internatio­nale Geschichte der Debatte nach und stellt die unterschiedlichen Zugänge zur Forderung nach einem Grundeinkommen dar. Neben den unterschiedlichen politischen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Elisabeth Kapferer, Andreas Koch, Nina Kühn, Clemens Sedmak (Hg.)
SOZIALATLAS LUNGAU

Ideen und Projekte für ein besseres Zusammenleben

 

»Tu was, dann tut sich was« ist Östereichs erstes Sozialfestival mit dem Ziel, Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen.
Die Publikation dokumentiert diese Initiative, die 2011 erstmals im österreichischen Lungau (Land Salzburg) stattfand. Erläutert wird darin unter anderem die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Walter Matznetter, Robert Musil (Hg.)
EUROPA: METROPOLEN IM WANDEL

 

Fünfzehn europäische Metropolen werden in diesem Sammelband dargestellt, von London über Frankfurt und Bukarest bis Istanbul. Diese Stadtportraits haben unterschiedliche Schwerpunkte, denn sie sind eingebettet in größere Abschnitte, in denen jeweils ein spezifischer Wandlungsprozess thematisiert ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Robert Sommer
WIE BLEIBT DER RAND AM RAND

Reportagen vom Alltag der Repression und Exklusion

 

Vom Alltag des gesellschaftlichen Ausschlusses: Das System, das sich weltweit durchgesetzt hat, wäre nicht stabil, wenn es nicht ständig einen ausreichend breiten sozialen Rand reproduzierte. Eine soziale Schicht nämlich, deren Integration - entgegen jeder politischen Rhetorik - nicht vorgesehen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Eva Klawatsch-Treitl
ENTWICKLUNGSPOLITISCHE NGOS ZWISCHEN MARKT UND STAAT

 

Das Aufeinandertreffen ethisch-politischer Werte und vermeintlicher Sachzwänge empfinden viele zivilgesellschaftlich und entwicklungspolitisch Engagierte als Gefühl der Zerrissenheit und Machtlosigkeit. Eine der Reaktionen ist die bewusste oder unbewusste Abgrenzung von ökonomischen Themen. Das ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christine Stelzer-Orthofer, Josef Weidenholzer (Hg.)
AKTIVIERUNG UND MINDESTSICHERUNG

Nationale und europäische Strategien gegen Armut und Arbeitslosigkeit

 

Maßnahmen zur Armutsbekämpfung sowie zur Arbeitsmarktintegration sind im Spannungsfeld zwischen Mindestsicherung und Aktivierung angesiedelt und zielen auf eine möglichst rasche Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt ab. Aktivierung ist Symbol und Leitbild für einen Paradigmenwechsel zur ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Susan Zimmermann
GRENZÜBERSCHREITUNGEN

Internationale Netzwerke, Organisationen, Bewegungen und die Politik der globalen Ungleichheit vom 17. bis zum 21. Jahrhundert

 

Sind internationale Aktivitäten für die Menschenrechte oder der weltweite Kampf gegen die Sklaverei problematisch, weil sie sich über Kulturen oder die nationale Souveränität anderer Länder hinwegsetzen, oder weil mächtige Staaten oder Gruppen die entsprechenden humanistischen Werte schwächeren ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Siroos Mirzaei, Martin Schenk (Hg.)
ABBILDER DER FOLTER

Hemayat: 15 Jahre Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen

 

Menschen, die Folter und Krieg überlebt haben, leiden oft ein Leben lang an den Folgen der traumatischen Erlebnisse - körperlich und seelisch. Dieses Buch widmet sich den Abbildern der Folter und geht den Spuren nach, die sie bei Überlebenden hinterlassen. Die Texte handeln von PatientInnen, die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Friedrich Hinterberger, Harald Hutterer, Ines Omann, Elisabeth Freytag (Hg.)
WELCHES WACHSTUM IST NACHHALTIG?

Ein Argumentarium

 

Kann wirtschaftliches Wachstum Arbeitslosigkeit, steigende Armut, Umweltverbrauch und -verschmutzung verhindern oder verursacht es diese Probleme erst? Obwohl die Wirtschaft Rohstoffe und Energie immer effizienter nutzt, ist weltweit keine Entlastung der globalen Ökosysteme zu beobachten. Im ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Karin Berger, Andrea Brem
AM ANFANG WAR ICH SEHR VERLIEBT

Frauen erzählen von Liebe, Gewalt und einem Neubeginn im Frauenhaus

 

"Es war schön, dass immer jemand zum Reden da war. Man ist nur in die Küche gegangen und hat bis in die Nacht geplauscht. Daher bin ich nie in so eine Krise gestürzt. Man wird einfach getragen von den anderen Frauen." Frau V.

In diesem Buch geht es um biografische Wendepunkte, um Erfahrungen des ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Robert Lessmann
DIE KLEINEN MENSCHEN, DIE GROßE LASTEN TRAGEN

 

Stellen Sie sich vor: Sie tragen Lasten von 30 Kilo, oft noch viel mehr den ganzen Tag bei Wind und Wetter, in großen Höhen, in absturzgefährdetem Gelände, manchmal nur in Badeschlappen und mit einer Plastikfolie als Schutz gegen Wind, Regen oder Schneefall. Wenn Sie dafür fünf US-Dollar pro Tag, ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Joachim Becker, Karen Imhof, Johannes Jäger, Cornelia Staritz (Hg.)
KAPITALISTISCHE ENTWICKLUNG IN NORD UND SüD

Handel, Geld, Arbeit, Staat

 

Verschiedene Entwicklungswege, deren Ursachen und Konsequenzen stehen im Vordergrund dieses Bandes, in dem globalen entwicklungsökonomischen Fragen anhand theoretischer und empirischer Analysen nachgegangen wird. Die einzelnen Beiträge orientieren sich an zentralen strukturellen Formen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Elisabeth Nöstlinger, Ulrike Schmitzer (Hg.)
BOURDIEUS ERBEN

Gesellschaftliche Elitenbildung in Deutschland und Österreich

 

Aus soziologischer, psychologischer und politischer Perspektive wird der Frage nachgegangen, wie es heute mit der Elitebildung beschaffen ist, die Bourdieu seinerzeit in »La distinction« bei der französischen Gesellschaft analysierte. Gelten diese Normen noch, haben sie sich - und wenn wie - ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Hannes Metzler
EHRLOS FüR IMMER?

Die Rehabilitierung der Wehrmachtsdeserteure in Deutschland und Österreich

 

Wehrmachtsdeserteure waren in Deutschland und Österreich jahrzehntelang kein Thema. Ihre Weigerung, in Hitlers Vernichtungsfeldzug mitzumarschieren, blieb in der deutschen und österreichischen Nachkriegsgesellschaft unbedankt und stand außerhalb der erinnerungspolitischen Wahrnehmung. So genannte ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ERLER, Ingolf (Hg.)
KEINE CHANCE FüR LISA SIMPSON?

Soziale Ungleichheit im Bildungssystem

 

Chancengleichheit in der Bildung gibt es nicht, darüber sind sich die AutorInnen dieses Sammelbands einig. Würde Lisa Simpson, die Tochter der Zeichentrickfamilie »The Simpsons«, in Österreich aufwachsen, wäre es fraglich, ob sie einen akademischen Abschluss erreichen könnte. Der Vater ohne, die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



FASCHINGEDER, Gerald / SIX, Clemens (Hg.)
RELIGION UND ENTWICKLUNG

Wechselwirkungen in Staat und Gesellschaft

 

Die Diskussion über Kultur und Entwicklung floriert. Es scheint aber, als verberge sich hinter so mancher Kulturdebatte eigentlich eine Religionsdebatte. Doch Religion und Kultur sind nicht ident. Birgt Religion ein spezifisches Potenzial auch für Entwicklungsprozesse in sich? Oder entfaltet ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Andrea Strutz
WIEDER GUT GEMACHT?

Opferfürsorge in Österreich am Beispiel der Steiermark

 

Das Defizit des österreichischen Staates, Mitverantwortung für seine NS-Vergangenheit zu übernehmen und für eine »Wiedergutmachung« aufzukommen, wurde – ausgelöst durch die »Waldheim-Debatte« – erst in den späten 1980er Jahren bewußt wahrgenommen. Konkrete Folge dieses Perspektivenwechsels auf die ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ATTAC,  (Hg.)
ZWISCHEN KONKURRENZ UND KOOPERATION

Analysen und Alternativen zum Standortwettbewerb

 

Der Faktor Standort und der damit einhergehende Konkurrenzkampf der wirtschaftlichen Akteure entwickelt sich zunehmend zum fast einzigen Leitmotiv des politischen Handelns auf globaler, regionaler und lokaler Ebene. Der Druck des Standortwettbewerbs wiegt enorm, und ein Ausbrechen scheint ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Asylkoordination (Hg.)
ANNäHERUNGEN

Junge Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen

 

Junge Flüchtlinge, die allein nach Österreich kommen, bewegen sich ohne schützenden Familienverband in einem fremden Land, und Vieles ist neu, unverständlich, ungewohnt. Das Projekt connecting people versucht seit 5 Jahren, diese jungen Menschen mit erwachsenen ÖsterreicherInnen in Patenschaften ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Christine Stelzer-Orthofer (Hg.)
ARBEITSMARKTPOLITIK IM AUFBRUCH

Herausforderungen und innovative Konzepte

 

Anhaltend hohe Arbeitslosigkeit, Flexibilisierung der Arbeitsmärkte und zunehmende Verarmungsrisiken in ganz Europa machen es notwendig, bisherige beschäftigungs- und arbeitsmarktpolitische Konzepte kritisch zu hinterfragen und neue Modelle der Arbeitsmarktintegration zu entwickeln.
Vor dem ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Bea Gomes, Irmi Maral-Hanak, Walter Schicho
ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT

Akteure, Handlungsmuster, Interessen

 

Entwicklungszusammenarbeit ist ein komplexer Bereich, gestaltet von unterschiedlich mächtigen Akteuren. Dabei wird die ungleiche Verteilung finanzieller Mittel, technologischer Kompetenz, gesellschaftlichen Wissens und politischer Macht deutlich. Auch die Begriffe »Partnerschaft«, »Empowerment« ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



GABRIEL, Leo / LATAUTONOMY,  (Hg.)
POLITIK DER EIGENSTäNDIGKEIT

Lateinamerikanische Vorschläge für eine neue Demokratie

 

Neben Arbeitslosigkeit und prekären Jobs stellt die Diktatur des Marktes ein enormes Defizit an demokratischer Selbstbestimmung dar. Der Ausverkauf der Politik an die globalisierte Wirtschaft führt zum Verlust an Lebensqualität in nahezu allen Bereichen. Kultur und Umwelt, Solidarität und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ÖSTERREICHISCHE HOCHSCHÜLERINNENSCHAFT, / PAULO FREIRE ZENTRUM,  (Hg.)
ÖKONOMISIERUNG DER BILDUNG

Tendenzen, Strategien, Alternativen

 

Bildung nährt das Hoffen auf Befreiung und zementiert zugleich soziale Ungleichheiten. So bewegt sie sich seit jeher in einem Spannungsfeld zwischen Emanzipation und Herrschaft. In den letzten Jahren mehrten sich jedoch die Zeichen, dass Bildung auf Fragen der ökonomischen Verwertbarkeit ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



ARMUTSKONFERENZ, / ATTAC, / BEIGEWUM,  (Hg.)
WAS REICHTüMER VERMöGEN

Warum reiche Gesellschaften bei Pensionen, Gesundheit und Sozialem sparen

 

Die derzeitige wirtschaftspolitische Diskussion ist geprägt von Begriffen wie »Sparen« und »Abschlanken«. In diesem Buch hinterfragen zahlreiche AutorInnen diese Rhetorik, die in den meisten Ländern Europas zu einem Abbau wohlfahrtsstaatlicher Leistungen und drastischen Einsparungsprogrammen ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



GÜRSES, Hakan / KOGOJ, Cornelia / MATTL, Sylvia (Hg.)
GASTARBAJTERI

40 Jahre Arbeitsmigration

 

Vor vier Jahrzehnten war in den westeuropäischen Ländern wirtschaftliche Hochkonjunktur. Man rekrutierte Arbeitskräfte aus »wirtschaftsschwachen« Ländern wie Jugoslawien und der Türkei. Und man nannte sie »Gastarbeiter« – mit dem Selbstverständnis, sie nach dem »Rotationsprinzip« stets durch neue ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte (Hg.)
MAN IST JA SCHON ZUFRIEDEN, WENN MAN ARBEITEN KANN

Käthe Leichter und ihre politische Aktualität

 

Als Wissenschafterin setzte sich Käthe Leichter, Jüdin, Sozialistin und Gewerkschafterin, engagiert für gewerkschaftliche Frauenpolitik während der Ersten Österreichischen Republik ein.

Neben einer umfassenden Biografie enthält der vorliegende Band Ausschnitte aus ihren Studien sowie Beiträge ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Gerald Faschingeder, Karin Fischer, Johannes Jäger, Alexandra Strickner (Hg.)
BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE

 

Die globalisierungskritische Bewegung ist ein äußerst interessantes und viel versprechendes Phänomen der letzten Jahre, und vor allem die Proteste gegen das Treffen der Welthandelsorganisation (WTO) in Seattle haben der Nord-Süd-Solidarität (wieder) internationale Mobilisierungskraft und ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Beigewum
FRAUEN MACHT BUDGETS

Staatsfinanzen aus Geschlechterperspektive

 

Wirtschaftspolitik und besonders Budgetpolitik sind Kernelemente staatlichen Handelns. Vielfach werden jedoch die entsprechenden Entscheidungen der demokratischen Diskussion entzogen, dass man sie als technische Fragen ausgibt, und diese, so heißt es dann, sei eine Sache für »Experten«.

Wichtige ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Emmerich Tálos, Sieglinde Rosenberger
SOZIALSTAAT

Probleme, Herausforderungen, Perspektiven

 

In der Wohlfahrtsforschung besteht Konsens, dass Sozialstaaten seit geraumer Zeit in einem neuen öko-sozialen Umfeld unter zunehmendem Reformdruck stehen. Österreich ist innerhalb der EU keine Ausnahme und darf als Modell für existentielle Fragen des Wohlfahrtstaats gelten.

Teil I des ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN



Emmerich Tálos (Hg.)
BEDARFSORIENTIERTE GRUNDSICHERUNG

 

Der jüngste Sozialbericht wies für 1999 in Österreich 880.000 Personen als armutsgefährdet aus, 310.000 ÖsterreicherInnen sind von akuter Armut betroffen. Armut ist zwar in der Öffentlichkeit wenig sichtbar, dafür aber vielfältiger präsent, als die üblichen Bilder zeigen.
Armut bedeutet für ...

» ZUM BUCH   
» BESTELLEN